WTCC Pressburg: Volvo-Doppelführung im ersten Training

, 16.04.2016

Zweimal Volvo vor zweimal Lada und eine blasse Vorstellung von Citroen: So lautet das Ergebnis des ersten Freien Trainings auf dem Slovakiaring

Die Volvo-Piloten Fredrik Ekblom und Thed Björk haben im ersten Freien Training der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf dem Slovakiaring bei Pressburg am Samstagvormittag das Tempo bestimmt. Die beiden Schweden setzten sich früh in der 30-minütigen Session an die Spitze der Zeitenliste und wurden von dort bis zum Ende nicht mehr verdrängt. Ekblom fuhr eine Zeit von 2:05.420 Minuten und war damit 0,313 Sekunden schneller als sein Teamkollege Björk.

"Wir haben eine Menge gelernt. Wir waren gestern zum ersten Mal hier und haben heute von unseren gestrigen Erfahrungen profitiert", sagt Ekblom. "Wir haben das Auto verbessert, und auch ich fahre nun besser. Die Strecke scheint unserem Auto zu liegen. Sie ist sehr schnell, und unsere Auto liegt stabil und ist auf der Geraden schnell. Aber jeder fährt ein anderes Programm, daher müssen wir abwarten", will der Schwede das Ergebnis nicht überbewerten.

Nach der Bestzeit von Gabriele Tarquini im Test am Freitag präsentierte sich Lada auch am Samstag in guter Form. Nick Catsburg und Tarquini fuhren hinter dem Volvo-Duo auf die Ränge drei (+0,343 Sekunden) und vier (+0,632), und auch Hugo Valente zeigte eine starke Leistung. Der Franzose fuhr die absolute Bestzeit in Sektor eins und tauchte vier Minuten vor dem Ende der Session auf Rang zwei auf.

Allerdings wurde seine Rundenzeit gestrichen, da er wie schon kurz zuvor in Kurve 9 die Strecke verlassen hatte. So wurde Valente letztlich auf Rang acht (+1,330) gewertet. Einziges Haar in der Lada-Suppe: Catsburg rollte kurz vor Ende des Trainings ohne Vortrieb aus.

Die Honda-Riege wurde von Norbert Michelisz auf Rang fünf (+0,752) angeführt - und dass obwohl der Ungar nach einem frühen Ausrutscher gut zehn Minuten an der Box verbringen musste. Michelisz war bei seiner ersten schnellen Runden in Kurve 1 übersteuernd von der Strecke gerutscht. "Ich bin durchs Kiesbett gefahren, aber das Auto ist nicht beschädigt", funkte der Ungar an die Box, doch die Reinigungsarbeiten dauerten einige Minuten. Hinter Michelisz fuhren seine Teamkollegen Rob Huff und Tiago Monteiro auf die Ränge sechs und sieben.

Citroen trat im ersten Freien Training nicht in Erscheinung. Jose-Maria Lopez belegte mit 1,394 Sekunden Rückstand auf Ekblom nur Rang neun, Yvan Muller wurde Zwölfter und die drei SLR-Piloten Tom Chilton, Mehdi Bennani und Gregoire Demoustier fanden sich nur auf den Rängen 14, 16 und 17 wieder. Allerdings verzichteten die Werksfahrer Lopez und Muller nach Angaben von Citroen auf den Einsatz eines frischen Reifensatzes.

Tom Coronel (ROAL-Chevrolet) war als Zehnter bester Teilnehmer der Privatfahrerwertung, James Thompson (Münnich-Chevrolet) kam auf Rang 13. Ferenc Ficza (Zengö-Honda) fuhr zum ersten Mal in dieser Saison konkurrenzfähige Zeiten und ließ als 15. die beiden SLR-Citroens von Bennani, der vom französischen Hersteller erneut als dritter Fahrer für MAC3 nominiert wurde, und Demoustier hinter sich.

Das zweite Freie Training wird um 11:30 Uhr gestartet.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Thed Björk legte im ersten Rennen am Sonntag eine tolle Aufholjagd hin

Gelungenes Comeback: Volvo übertrifft eigene Erwartungen

Volvo erlebte bei seinem Comeback in der der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ein Wochenende mit vielen Höhen und Tiefen. Vor allem Thed Björk ließ in Le Castellet gleich mehrfach …

Thed Björk setzte mit der Bestzeit im zweiten Training ein Ausrufezeichen

WTCC Le Castellet: Björk fährt für Volvo an die Spitze

Bestzeit für die "Neuen": Thed Björk (Volvo) war am Samstagmittag beim zweiten Freien Training der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet der Schnellste. …

Fredrik Ekblom und Volvo stehen in Nassen noch ganz am Anfang

Kaum Erfahrung in Nassen: Schwieriger Start für Volvo

Mit einer, vorsichtig formuliert, zurückhaltenden Vorstellung ist Volvo in das erste Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gestartet. Beim Test in Le Castellet, der am Freitagvormittag …

In Le Castellet muss sich der Volvo S60 erstmals im Rennen bewähren

Volvo vor WTCC-Debüt: "Start einer neuen Ära"

Nach vielen Monaten mit Tests und Entwicklungsarbeiten wird es für Volvo nun richtig ernst: Beim Saisonauftakt der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) an diesem Wochenende in Le Castellet misst sich …

Der Volvo V60 Polestar ist das neue Safety-Car der WTCC

Volvo präsentiert das neue Safety-Car der WTCC

Aus rot wird blau: Nachdem die Fahrer der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in den vergangenen beiden Jahren während der Safety-Car-Phasen einem Alfa Rome 4C gefolgt sind, müssten sie sich …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo