Weshalb sich Sebastien Loebs Team für Demoustier entschied

, 08.12.2015

SLR-Teammitbesitzer Dominique Heintz erklärt, dass bei der Verpflichtung von Gregoire Demoustier auch dessen Nationalität eine Rolle gespielt habe

Nach einer weitgehend unauffälligen Premierensaison in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) wechselt Gregoire Demoustirer in der kommenden Saison von Craft/Bamboo zu Sebastien-Loeb-Racing, wo er neben Mehdi Bennani einen zweiten Citroen C-Elysee fahren wird. Bei der Entscheidung für die Verpflichtung des 23-Jährigen habe unter anderem seine Nationalität eine Rolle gespielt, verrät Teammitbesitzer Dominique Heintz.

"Wir wollen unser WTCC Programm ausbauen und weitere Fahrzeuge einsetzen. Wir wollten aber auch einen französischen Fahrer haben. Deshalb haben wir uns für Gregoire Demoustier entschieden und freuen uns, ihn in unserem Team begrüßen zu können", sagt Heintz, der sich um das operative Geschäft des Teams kümmert.

Allerdings, dass stellte die rechte Hand von Sebastien Loeb klar, wurde Demoustier nicht nur wegen seines französischen Passes verpflichtet. "Greg ist noch jung, hat auf der Rennstrecke aber schon reichlich Erfahrung gesammelt. Vor allem im GT-Sport, zuletzt dann in der WTCC. Er hat echtes Potenzial und hat einige sehr gute Leistungen abgeliefert, wenn man bedenkt, dass es sein erstes Jahr in einer Meisterschaft mit lauter Experten war", so Heintz.

Zusammen mit Bennani bilde Demoustier im kommenden Jahr ein starkes Team. "Mehdi und Gregoire sind zwei völlig unterschiedliche Fahrer, die aber beide ihre Stärken haben, und zusammen mit ihnen können wir exzellente Ergebnisse erzielen", meint Heintz. Der Teambesitzer bekräftigte zudem die Absicht, 2016 ein drittes Auto in der WTCC einzusetzen. "Ab jetzt haben wir zwei Asse im Ärmel, und hoffentlich kommt bald noch ein drittes dazu."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Im 360-Grad-Video wird man zum virtuellen Beifahrer von Tiago Monteiro

360-Grad-Video: Beifahrer bei Monteiro und Tarquini

360-Grad-Videos, in denen der Betrachter mit der Maus ganz einfach den Blickwinkel verändern kann, erfreuen sich im Internet zunehmender Beliebtheit. Nur hat das WTCC-Team von Honda ein solches Video …

Jose-Maria Lopez hatt die Messlatte 2015 noch einmal höher gelegt

WTCC-Champion Lopez: 2015 ist nun das Maß der Dinge

Jose-Maria Lopez ist davon überzeugt, dass er in der Saison 2015 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft Maßstäbe gesetzt hat, die in Zukunft nur noch schwer zu toppen sein werden - auch von ihm …

Bei Citroen ist man mit dem höheren Kompensationsgewicht nicht einverstanden

Citroen: Neues Kompensationsgewicht soll uns schaden

In der Saison 2016 wird sich in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) einiges ändern. So wird das Kompensationsgewicht von bisher maximal 60 Kilogramm auf 80 Kilogramm erhöht. Ein Schritt, der …

So soll der neue Streckenverlauf in Marrakesch aussehen

WTCC-Strecke in Marrakesch wird umgebaut

Wenn die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im kommenden Mai nach Marrakesch zurückkehrt, wird die Fahrer eine völlig neue Rennstrecke erwarten. Der Circuit Moulay El Hassan wird in den kommenden …

Tom Coronel ist ein waschechtes WTCC-Urgestein

Tom Coronel: "Ich weiß, dass ich für eine gute Show sorge"

Tom Coronel ist der "Showman" der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Mit seinen Videoclips und kreativen Fotos, die er über die verschiedensten Social-Media-Kanäle verbreitet, setzt der …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo