WTCC 2015 im Rückspiegel (3): Norbimania in Ungarn

, 04.01.2016

Zum Beginn des Jahres 2016 blickt 'Motorsport-Total.com' auf die Rennwochenenden der WTCC-Saison 2015 zurück - Heute: Budapest

Vor dem dritten Rennwochenende der Saison 2015 verliert die Tourenwagen-Weltmeisterschaft eines ihrer Gründungsmitglieder. Der italienische Rennstall Proteam, seit 2005 in der WTCC am Start, steigt aus der Serie aus, nachdem sich Pilot Dusan Borkovic mit dem Team überworfen und samt seiner Sponsoren das Weite gesucht hatte.

Auch im dritten Qualifying der WTCC-Saison 2015 ist ein Citroen-Fahrer der Schnellste, doch erstmals hört dieser nicht auf den Namen Jose-Maria Lopez. Vielmehr ist es Yvan Muller, der sich auf dem Hungaroring bei Budapest die Pole-Position sichert. Weniger Glück hat Gabriele Tarquini, der seinen Honda Civic schon früh im Qualifying in den Reifenstapeln versenkt und damit von hinten starten muss.

Vor den Rennen am Sonntag bekommt das WTCC-Lazarett - Rickard Rydell ist wegen einer Schilddrüsenentzündung weiterhin nicht am Start - mit James Thompson einen weiteren Patienten. Der Lada-Pilot meldet sich mit Zahnbeschwerden ab, und ward nimmer mehr im Fahrerlager der WTCC gesehen.

Die Pole-Position bringt Muller im ersten Rennen kein Glück. Schon nach wenigen Metern geht Teamkollege Lopez von Position drei aus in Führung und gibt die Spitze bis ins Ziel nicht mehr ab. Mit dem dritten Sieg im fünften Saisonrennen setzt der Argentinier klaren Kurs auf die Meisterschaft. Neben Muller, der Zweiter wird, steht mit Hugo Valente (Campos) erstmals in der Saison ein Chevrolet-Pilot auf dem Podium.

Das zweite Rennen wird dann, sehr zur Freude der Fans, zu einem Triumphzug für Lokalmatador Norbert Michelisz (Zengö-Honda). Von der Pole-Position der umgekehrten Startaufstellung fährt der Ungar zu einem ungefährdeten Heimsieg und distanziert die Konkurrenz dabei deutlich. "Was bin ich doch für ein glücklicher Mensch, vor diesen Leuten zu gewinnen", sagt der überglückliche Sieger nach seinem zweiten Triumph in der Heimat.

Rennen zwei in Ungarn ist ohnehin die große Stunde der Privatfahrer, denn auf den Plätzen zwei und drei landen die beiden ROAL-Teamkollegen Tom Coronel und Tom Chilton. Es sollte das einzige Podium in der Saison 2015 bleiben, auf dem kein Werksfahrer steht.

In der WM-Wertung lag nach sechs von 24 Saisonrennen weiterhin Titelverteidiger Lopez klar in Führung. Der Argentinier hatte 130 Punkte auf seinem Konto und damit 34 Zähler Vorsprung auf Sebastien Loeb (96 Punkte). Muller belegte mit 86 Punkten Rang drei, bester Nicht-Citroen-Pilot war mit 58 Punkten Tiago Monteiro auf Rang vier.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Michail Koslowskii räumt Teamkollege Rob Huff spektakulär ab

WTCC 2015 im Rückspiegel (2): Friendly Fire bei Lada

Das zweite Rennwochenende der WTCC-Saison 2015 Mitte April im marokkanischen Marrakesch ist für Rickard Rydell (Nika-Honda) schon beendet, bevor es angefangen hat. Wegen Fiebers muss der schwedische …

Jose-Maria Lopez bejubelte zum Saisonauftakt einen weiteren Heimsieg

WTCC 2015 im Rückspiegel (1): Heißer Auftakt in Argentinien

Zum Auftakt der Saison 2015 begab sich die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf große Reise. Zu Ehren des amtierenden Weltmeisters Jose-Maria Lopez (Citroen) wurde der Saisonauftakt Anfang …

Die WTCC startet 2016 in ihre zwölfte Saison

WTCC-Saison 2016: Das neue Rennjahr stellt sich vor

2016 geht die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in die zwölfte Saison seit ihrer Reaktivierung im Jahr 2005. Und auch im neuen Rennjahr wartet die WTCC mit einigen Neuerungen auf. …

Die wTCC hielt auch 2015 einige Überraschungen bereit

15 unbekannte Fakten zur WTCC-Saison 2015

Das Jahr 2015 geht zu Ende, Jose-Maria Lopez und Citroen sind die Titelträger in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Während diese Tatsachen allgemein bekannt ist, gab es auch in dieser …

Tim und Tom Coronel stellen sich auch 2016 der Herausforderung Rallye Dakar

Tom Coronel erneut im Doppeleinsatz bei der Rallye Dakar

Zweimal hatte sich WTCC-Pilot Tom Coronel bereits geschworen, dass er sich die Strapazen der Rallye Dakar nicht noch einmal antun werde. Und doch geht der Niederländer vom 3. bis 16. Januar zum dritten …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo