WTCC China: Achte Saisonpole für Jose-Maria Lopez

, 24.09.2016

Jose-Maria Lopez fährt im Qualifying der WTCC in Schanghai auf die Pole-Position: Nick Catsburg in Startreihe ein, herbe Schlappe für Honda

Jose-Maria Lopez (Citroen) lässt auch nach dem vorzeitigen Titelgewinn in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nicht nach. Im Qualifying in Schanghai fuhr der Argentinier am Samstag auf die Pole-Position. Für Lopez ist es am zehnten Rennwochenende der Saison 2016 bereits die achte Pole-Position. Durch dieses Ergebnis sicherte Lopez Citroen auf vorzeitig den Titel in der Herstellerwertung.

Lopez wird sich im Hauptrennen am Sonntag die erste Startreihe mit Nick Catsburg (Lada) teilen. Der Niederländer war nur um 0,161 Sekunden langsamer als Lopez' Rundenzeit von 1:49.399 Minuten und meldete sich nach einigen schwachen Wochenenden stark zurück. In Startreihe fuhren Yvan Muller (Citroen) und Mehdi Bannani (SLR-Citroen), Thed Björk (Volvo) kam im Einzelzeitfahren von Q3 auf Position fünf.

Gabriele Tarquini (Lada) hatte als Sechster in Q2 den Einzug in das Einzelzeitfahren um 83 Tausendstelsekunden verpasst. Fredrik Ekblom (Volvo) kam auf Position sieben, Achter wurde Tom Chilton (SLR-Citroen) vor Norbert Michelisz (Honda) und John Filippi (Campos-Chevrolet). Der junge Franzose wird damit wie schon Anfang August in Argentinien im Eröffnungsrennen von der Pole-Position der umgekehrten Startaufstellung ins Rennen gehen. Tom Coronel (ROAL-Chevrolet) und James Thompson (Münnich-Chevrolet) werden in beiden Rennen von den Plätzen elf und zwölf starten.

Nach dem ersten Abschnitt des Qaulifyings waren Hugo Valente (Lada), Tiago Monteiro, Rob Huff (beide Honda), Gregoire Demoustier (SLR-Citroen), Ferenc Ficza sowie Daniel Nagy (beide Zengö-Honda) ausgeschieden. Sie werden in beiden Rennen von den Positionen 13 bis 18 starten. Vor allem für die beiden Honda-Werksfahrer war dieses Ergebnis eine herbe Schlappe und insbesondere für Monteiro ein Rückschlag im Kampf um Platz zwei in der Meisterschaft.

"Wir wussten, dass es eng wird, eine echte Überraschung war es nicht. Aber natürlich bin ich sehr enttäuscht", sagt Monteiro. "Ich habe in der letzten Kurve einen Fehler gemacht, dabei zwei Zehntel verloren und das hat ausgereicht. Das Auto ist hier sehr schwierig zu fahren", erklärt der Portugiese. Durch das vorzeitige Aus der beiden Honda-Werksfahrer stand auch der Sieg von Citroen in der Herstellermeisterschaft fest.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze an dieser Stelle.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Honda fährt auch 2017 mit einem Werksteam in der WTCC

Honda auch 2017 mit Werksteam in der WTCC am Start

Honda bleibt der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auch im kommenden Jahr erhalten. Der japanische Hersteller gab am Samstag am Rande des China-Rennens in Schanghai bekannt, dass er auch 2017 ein …

Honda feierte in Schanghai den sechsten MAC3-Sieg (Archivbild)

WTCC China: Citroen-Defekt beschert Honda MAC3-Sieg

Das Team-Zeitfahren MAC3 wurde am zehnten Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai unfreiwillig zu einem Duell zwischen Honda und Lada, bei dem die Japaner um 0,295 Sekunden die …

Citroen ist WTCC-Herstellermeister der Saison 2016

WTCC China: Citroen erneut Hersteller-Weltmeister

Citroen steht vorzeitig als Herstellermeister der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) fest. Die erneute Titelverteidigung machte der französische Hersteller bereits im Qualifying des zehnten …

Citroen steht dicht vor dem Titelgewinn in der Herstellerwertung

WTCC-Rennvorschau China: Die nächste Party bei Citroen

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zu Gast im Reich der Mitte: An diesem Wochenende macht die Serie für die Saisonrennen 19 und 20 auf dem Schanghai International Circuit in China Station. Nachdem …

Der erfolgreichste WTCC-Pilot tritt ab: Yvan Muller erklärt seinen Rücktritt

Yvan Muller beendet seine WTCC-Karriere

248 Rennen sind genug: Der viermalige Weltmeister Yvan Muller beendet nach der Saison 2016 seine Karriere in der WTCC. Der Franzose ist der erfolgreichste Pilot in der Geschichte der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo