WTCC in Moskau: Lada-Fahrer Huff übernimmt die Spitze

, 06.06.2015

Überraschung im zweiten Freien Training: Lada-Fahrer Rob Huff erzielt die Bestzeit vor den Citroen-Piloten Jose-Maria Lopez und Yvan Muller - Mehrere Zwischenfälle

Beim Heimrennen an der Spitze: Das zweite Freie Training der WTCC am Moscow Raceway ging an Lada. Rob Huff erzielte in der 30-minütigen Einheit in 1:38.853 Minuten die schnellste Runde und stellte seinen russischen Lada Vesta auf den ersten Platz. Yvan Muller (Citroen), der lange geführt hatte, beschloss die Session mit einem Rückstand von 0,043 Sekunden auf dem zweiten Platz.

"Das war eine sehr gute Runde", sagt Huff nach seiner Bestzeit. "Unser Auto läuft gut. Es fühlt sich so an, als würde mal alles funktionieren. In den vergangenen Rennen haben wir ja einige Probleme gehabt. Und wir wissen: Das Auto ist schnell, solange es nur läuft. Bisher läuft es also sehr vielversprechend für uns. Aber jetzt warten wir mal ab, was am Nachmittag in der Qualifikation passiert."

Dann wird wohl auch Weltmeister Jose-Maria Lopez (Citroen) noch einmal nachlegen. Er kam in der letzten Trainingsgelegenheit vor dem Qualifying auf Position drei - 0,373 Sekunden hinter Huff. Tom Chilton (ROAL-Chevrolet) fuhr auf den vierten Platz vor Mehdi Bennani (SLR-Citroen) und Hugo Valente (Campos-Chevrolet). Eine positive Überraschung war WTCC-Neuling Nick Catsburg (Lada) als Siebter vor WTCC-Rückkehrer Rickard Rydell (Nika-Honda) auf Position acht.

Wenig zu sehen war im zweiten Freien Training von den Honda-Piloten, die bisher das Tempo vorgegeben hatten. Gabriele Tarquini wurde mit 0,939 Sekunden Rückstand als Zehnter gewertet, Tiago Monteiro kam als 13. über die Linie. Ihr Honda-Markenkollege Norbert Michelisz (Zengö/12.) leistete sich kurz vor Schluss einen Abflug in Kurve neun und rodelte durch das Kiesbett, konnte aber weiterfahren. Schon zu Beginn hatte Qing-Hua Ma (Citroen/9.) in der Zielkurve einen Dreher hingelegt und eine Styropor-Tafel zertrümmert. Auch er konnte das Training fortsetzen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Einer von drei ist noch da: Lada hat den WTCC-Fahrerkader umgekrempelt

Lada-WTCC-Fahrerkader: Russe zu sein, reicht nicht (mehr)

James Thompson hat einst die ersten WM-Punkte für das russische Lada-Werksteam eingefahren und als Entwicklungspilot einen großen Beitrag zum Erfolg des Rennprojekts geleistet. Trotzdem wurde der …

Aus: James Thompson (li.) und Michail Koslowskii (re.) fahren nicht mehr für Lada

WTCC-Serienchef riet Lada zu anderen Fahrern

James Thompson wurde ausgemustert. Inzwischen ist auch Michail Koslowskii nicht mehr dabei. Einzig Rob Huff verbleibt von dem Fahrertrio, mit dem das russische Lada-Werksteam in die WTCC-Saison 2015 …

Jaap van Lagen bekommt bei Lada Verstärkung durch Nick Catsburg

Lada räumt weiter auf: Noch ein neuer WTCC-Fahrer

James Thompson fährt nicht mehr für Lada. Und nun ist auch Michail Koslowskii nicht mehr dabei. Unmittelbar vor dem Heimrennen der russischen Marke in Russland wurde der russische Fahrer vor die …

Jaap van Lagen bleibt vorerst bei Lada an Bord

Jaap van Lagen fährt auch in Moskau für Lada in der WTCC

Jaap van Lagen bleibt der Tourenwagen-Weltmeisterschaft vorerst erhalten. Nachdem er bei seiner Rückkehr in die Serie auf der Nürburgring-Nordschleife für Lada auf Anhieb in die …

Nebel am Nürburgring: Das WTCC-Training begann mit Verzögerung auf nasser Piste

Nordschleife im Nassen: WTCC-Bestzeit für Lada!

Die Nordschleife des Nürburgrings ist immer für eine Überraschung so gut. So auch beim Trainingsauftakt der WTCC am Freitagmorgen. Denn erst sorgten Regen und Nebel für eine …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo