WTCC Japan: Citroen gleicht im MAC3-Duell mit Honda aus

, 03.09.2016

Citroen feiert in Motegi im WTCC-Team-Zeitfahren MAC3 den fünften Sieg in dieser Saison und zieht damit mit den Rivalen von Honda gleich

Nach der starken Vorstellung im Qualifying war Citroen auch im Team-Zeitfahren MAC3 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im japanischen Motegi klar das Maß der Dinge. Das Citroen-Trio in der Besetzung Yvan Muller, Jose-Maria Lopez und Tom Chilton war mit Abstand die schnellste Mannschaft und schlug Honda im Wettbewerb über zwei gezeitete Runden auf dem 4,801 Kilometer langen Twin Ring Motegi um mehr als eine Sekunde.

Mit ihrer Zeit von 3:59.494 Sekunden blieben die drei Citroen-Piloten, zu denen zum dritten Mal in dieser Saison Tom Chilton gehörte, als einzige Mannschaft unter der Marke von vier Minuten. Für Citroen war es am neunten Rennwochenende der Saison MAC3-Sieg Nummer fünf, womit die Franzosen mit Honda gleichzogen. Auf dem Slovakiaring hatten sich beide Hersteller zeitgleich den Sieg geteilt.

Während die drei Citroen-Piloten zwei problemlose Runden fuhren, ging bei den Rivalen die Strategie nicht ganz auf. Bei Honda war Rob Huff vor dem Wettbewerb auserkoren worden, als Dritter Fahrer die Zeit zu setzen. Doch nach einem guten Start bog der Brite als Führender des Trios in die erste Kurve ein. Zudem kam Norbert Michelisz, der sich hinter Tiago Monteiro als Dritter eingereiht hatte, in der ersten Runde am Ausgang von Kurve vier aufs Gras.

Auch bei Lada ging die Taktik nicht auf. Gabriele Tarquini führte das Trio an, doch Hugo Valente, der bei der russischen Mannschaft die Zeit setzen sollte, ging nach einem schlechten Start von Nick Catsburg als Zweiter auf die beiden Runden. In deren Verlauf hielt der Franzose seinen niederländischen Teamkollegen sichtbar auf, sodass Lada die Zeit letztlich 0,427 Sekunden langsamer als Honda war.

Durch den MAC3-Sieg baute Citroen in der Herstellerwertung seinen Vorsprung vor Honda auf 204 Punkte aus. Damit könnten die Franzosen angesichts der bevorstehenden Absage des Thailand-Rennens schon morgen den dritten Titelgewinn in Folge unter Dach und Fach bringen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Yvan Muller war mit den Ergebnissen des Tests in Barcelona zufrieden

Trotz WTCC-Rückzug: Citroen testet in Barcelona

Noch fünf Rennwochenenden, dann wird sich das Werksteam von Citroen aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückziehen. Wer aber glaubt, dass die erfolgsverwöhnten Franzosen angesichts des …

Citroen liegt in der Tourenwagen-WM weiterhin in Front

Halbzeit-Fazit von Citroen: "Wir liegen auf Kurs"

Auch ein höheres Ballastgewicht, eine Umstellung des Rennformats und deutlich stärkere Konkurrenten ändern in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nichts daran, dass der Weg zum Titel nur …

Citroen sicherte sich in Vila Real den MAC3-Sieg

WTCC Vila Real: Knapper Sieg für Citroen in MAC3

Citroen hat den Hattrick von Honda im Team-Zeitfahren MAC3 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) verhindert. Nachdem die Japaner den neuen Wettbewerb zuletzt auf dem Nürburgring und in Moskau …

Citroen will das Wochenende von Moskau vergessen machen

Citroen sinnt bei den WTCC-Rennen in Vila Real auf Revanche

"Nur" ein dritter Platz durch Yvan Muller, "nur" 14 WM-Punkte für Jose-Maria Lopez: Das Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Moskau war für die erfolgsverwöhnte …

Mindestens drei Citroen sollen der WTCC auch 2017 erhalten bleiben

Serienchef sicher: Auch 2017 Citroens in der WTCC

Citroen wird der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) trotz des Ausstiegs des Werksteams am Ende dieser Saison erhalten bleiben. Davon geht zumindest Serienchef Francois Ribeiro aus. "Ich denke, wie werden …

AUCH INTERESSANT
GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China

AUTO-SPECIAL

GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China

Während sich in Deutschland die Mobilität noch im Umbruch zum Elektroauto befindet, wird in China bereits an der nächsten großen Offensive gearbeitet: der Wasserstoffantrieb für Autos - und das …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos der Welt
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos …
Bridgestone Turanza 6: Sommerreifen für weniger Verbrauch
Bridgestone Turanza 6: Sommerreifen für weniger …
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
World Car of the Year 2024: Die Top 3 ist enthüllt
World Car of the Year 2024: Die Top 3 ist enthüllt


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo