WTCC-Kalender 2017: Rückkehr nach Macao beschlossen

, 30.11.2016

Macao und Monza kehren 2017 wie erwartet in den Rennkalender der Tourenwagen-WM zurück: Saisonstart in Marrakesch, Rennen auf der Nordschleife Ende Mai

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) kehrt 2017 wie erwartet auf die Traditionskurse von Monza und Macao zurück. Das ergibt sich aus dem Rennkalender der kommenden Saison, der heute vom Motorsportweltrat des Automobilweltverbands FIA bestätigt wurde. Er umfasst zehn Rennwochenenden, darunter Ende Mai auch das Gastspiel auf der Nürburgring-Nordschleife.

Der Saisonauftakt der WTCC findet 2017 am 9. April im marokkanischen Marrakesch statt. Dort hatte die WTCC zuletzt ihre Saison eröffnet. Drei Wochen später kehrt die WM dann nach Monza zurück, wo die Serie zuletzt 2013 gefahren war. Das Italien-Rennen verdrängt die Veranstaltung in Le Castellet aus dem Kalender, auch der Slovakiaring, Moskau und Buriram in Thailand fallen im Vergleich zu 2016 aus dem Kalender.

Nach einem Abstecher auf den Hungaroring bei Budapest steht Ende Mai dann mit den Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife einer der Saisonhöhepunkte auf dem Programm. Dort tritt die WTCC erneut im Rahmen des 24-Stunden-Rennens an. Mit den Rennen dem Stadtkurs von Vila Real geht die Europasaison der WTCC Ende Juni zu Ende.

Anschließend beginnt die Serie ihre traditionelle Überseetour, die sie wie in diesem Jahr Anfang August zunächst ins argentinische Termas de Rio Hondo führt. Danach folgt eine längere Pause, ehe Anfang oder Mitte Oktober die Rennen in Schanghai stattfinden sollen. Diese Veranstaltung steht aber noch unter dem Vorbehalt einer Einigung mit dem lokalen Veranstalter.

Motegi in Japan rutscht von Anfang September auf einen Termin Ende Oktober. Am 19.11.2017 kehrt die WTCC dann nach zwei Jahren Pause auf den spektakulären Stadtkurs von Macao zurück, der bis einschließlich 2014 Ort des Saisonfinales der WTCC war. Dieses findet jedoch wie schon in den vergangenen beiden Jahren in Losail/Katar statt.

Rennkalender WTCC 2017:

09.04.2017 - Marrakesh/Marokko

30.04.2017 - Monza/Italien

14.05.2017 - Budapest/Ungarn

27.05.2017 - Nürburgring/Deutschland

25.06.2017 - Vila Real/Portugal

06.08.2017 - Termas de Rio Hondo/Argentina

01. oder 15.10.2017 - Schanghai/China

29.10.2016 - Motegi/Japan

19.11.2017 - Macao/Macao

01.12.2017 - Losail/Katar

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

TCN2-Autos sind ab 2017 auch in der WTCC startberechtigt

Zweite Klasse beschlossen: WTCC2 kommt 2017

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) bekommt im nächsten Jahr eine zweite Klasse. Der Motorsportweltrat des Automobilweltverbands FIA beschloss bei seiner heutigen Sitzung die Einführung einer …

Gabriele Tarquini steht am Ende der Saison wieder ohne Cockpit da

Gabriele Tarquini: Muss Lada dankbar sein

Auch im Alter von 54 Jahren hat es Tourenwagen-Legende Gabriele Tarquini noch immer faustdick hinter den Ohren - das bewies er zuletzt beim Eröffnungsrennen in Katar mit einem starken …

Routinier Tom Coronel will auch 2017 mit Roberto Ravaglia angreifen

Tom Coronel will auch 2017 für ROAL fahren

Tom Coronel ist in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC immer für Überraschungen gut. Der Routinier gewann in der abgelaufenen Saison in Marrakesch und Vila Real. Auch im fernen Argentinien …

Yvan Muller sagte der WTCC Lebewohl - und die verabschiedete ihn würdig

Yvan Muller: Der emotionale Abschied einer Legende

"Ich denke nicht an mich, ich denke nur an Yvan. Heute geht es nur um ihn, denn er verlässt uns." Jose-Maria Lopez stellte am späten Freitagabend nach dem letzten Rennen der …

Gabriele Tarquini ging ohne Lackaustausch an Tom Chilton vorbei

Lob fürs Raubein: Tarquini kann auch sauber überholen

Gabriele Tarquini hat sich in den vergangenen zwölf Jahren in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) den Ruf eines Raubeins erarbeitet. Im Zweikampf geht der Italiener in aller Regel energisch, oft …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo