WTCC Katar: Zehnter Saisonsieg für Jose-Maria Lopez

, 27.11.2015

Prozession in Katar: Jose-Maria Lopez gewinnt des erste Nachtrennen der WTCC in Katar - Mehdi Bennani sorgt für Spannung in der Privatfahrerwertung

Jose-Maria Lopez (Citroen) hat am Freitagabend in Losail/Katar das erste Nachtrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gewonnen. Zum siebten Mal in dieser Saison ging der Argentinier von der Pole-Position in das erste Rennen, und zum siebten Mal gewann er das erste Rennen des Wochenendes. Mit seinem insgesamt zehnten Saisonsieg stellte Lopez, der bereits seit dem vergangenen Rennwochenende in Thailand feststeht, seinen Wert aus der vergangenen Saison ein.

Um den Sieg musste Lopez nur auf den ersten Metern des Rennens ein wenig zittern, denn den besten Start erwischte sein Teamkollege Sebastien Loeb von Platz drei aus. Beim Anbremsen der ersten Kurve hing der Franzose im Heck von Lopez' Auto, fand jedoch keinen Weg vorbei am Argentinier, sondern musste vielmehr in der ersten Kurve Mehdi Bennani (SLR-Citroen) passieren lassen, der von Position zwei ins Rennen gegangen war.

Damit waren in einem unspektakulären Rennen die Positionen an der Spitze schon bezogen. Lopez setzte ich in gewohnter Manier in den ersten Runden von Bennani ab und verwaltete dann den Vorsprung auf den Marokkaner. "Das Auto hat so viel Spaß gemacht, wir haben es am gesamten Wochenende perfekt hinbekommen", sagt Lopez, der in Losail bisher jede Session an der Spitze der Zeitenliste beendet hatte.

Bennani durfte sich im Ziel nicht nur über Gesamtrang zwei, sondern über den vierten Sieg in der Privatfahrerwertung bei den vergangenen fünf Rennen freuen. Damit sorgte er für ein spannendes Finale in der Privatfahrerwertung, denn vor dem letzten Saisonrennen liegt Bennani nur noch zwei Punkte hinter Norbert Michelisz (Zengö-Honda), der auf Gesamtrang sieben ins Ziel kam.

Loeb musste sich im Kampf um Platz drei in einem französischen Duell in der zweiten Runde Hugo Valente (Campos-Chevrolet) geschlagen geben. Valente fuhr damit zum dritten Mal in dieser Saison auf das Podium. Loeb seinerseits baute mit Platz vier im Kampf um die Vizemeisterschaft seinen Vorsprung auf Teamkollege Yvan Muller auf zwölf Punkte aus.

Muller kam hinter Qing-Hua Ma (Citroen) auf Rang sechs, Michelisz, Tiago Monteiro (Honda), Nick Catsburg (Lada) und Stefano D'Aste (Münnich-Chevrolet) komplettierten die Top 10. D'Aste muss um den letzten WM-Punkt aber zittern, denn sein Start wird von der Rennleitung untersucht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Yvan Muller ist der letzte Sieger der WTCC-Saison 2015

WTCC Katar: Yvan Muller nach Sieg Vizemeister

Yvan Muller (Citroen) hat am Freitag in Losail/Katar das 24. und letzte Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2015 gewonnen. Mit seinem sechsten Saisonsieg fing Muller im Kampf um die …

WTCC-Promoter Francois Ribeiro erhofft sich vom neuen Format positive Impulse

Neues Rennformat ab 2016: Zweites Rennen wird wichtiger

Die WTCC-Saison 2015 geht am heutigen Freitag mit den ersten beiden Nachtrennen der Serie in Katar zu Ende. Das Finale unter Flutlicht nimmt man zum Anlass, um erste Ausblicke auf 2016 zu gestatten - und …

Jose-Maria Lopez fährt in Katar weiterhin in seiner eigenen Liga

WTCC Katar: Lopez stürmt unaufhaltsam zur Pole-Position

Jose-Maria Lopez (Citroen) hat seine Dominanz bei der letzten Saisonstation der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) am Freitag auch im Qualifying von Losail/Katar fortgesetzt. Der Argentinier, der bereits …

Ein helles Band in der Dunkelheit: Der Losail International Circuit bei Nacht

1000 Masten, 500 Kilometer Kabel: Das Flutlicht in Losail

Seit dem Jahr 2008 können auf dem Losail International Circuit rund um die Uhr Rennen gefahren werden, denn eine gewaltige Flutlichtanlage sorgte in der Nacht dafür, dass es auf dem Asphalt (fast) …

Am Donnerstag fuhr die WTCC zum ersten Mal in der Nacht unter Flutlicht

WTCC bei Nacht: Das sagen die Fahrer

Seit dem gestrigen Donnerstag ist die Geschichte der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) um ein Kapitel reicher, denn beim ersten und zweiten Freie Training in Losail/Katar fuhr die WTCC zum ersten Mal bei …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo