WTCC-Saison 2017: Bleiben die Lada Vestas doch im Feld?

, 17.01.2017

Teamchef Viktor Schapowalow möchte die Vestas nach dem Rückzug von Lada offenbar privat einsetzen und damit die TC1-Klasse in der Saison 2017 auffüllen

Noch immer ist völlig offen, wie viele Autos an der WTCC-Saison 2017 teilnehmen werden. Nachdem sich Lada und Citroen aus der Weltmeisterschaft zurückgezogen haben, sind mit Honda und Volvo nur noch zwei Werksteams übrig. Allerdings bleibt der Citroen C-Elysee der Serie zumindest in privaten Händen erhalten, und möglicherweise dürfen sich die Fans auch darüber freuen, den Lada Vesta weiterhin in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft zu sehen.

Hintergrund: Laut einem Bericht von 'TouringCarTimes' möchte Ex-Lada-Teamchef Viktor Schapowalow die TC1-Autos 2017 als Privatier an den Start bringen. 2008 trat der Russe mit seinem Privatteam namens Russian Bears schon einmal in der WTCC an. Ein Jahr später wurde die Mannschaft zum Lada-Werksteam umfunktioniert. Nun könnte Schapowalow erneut private Ladas an den Start schicken.

Angeblich gibt es bereits eine Einigung zwischen Promoter Eurosport Events und dem Russen, und laut 'TouringCarTimes' bestätigte Alan Gow, Präsident der FIA-Tourenwagen-Kommission, dass es 2017 mindestens 16 Autos in der TC1-Klasse geben wird. Diese Zahl soll die privaten Lada Vestas bereits beinhalten. Offen ist allerdings noch die Fahrerfrage. Für das Privatteam dürfte es aus finanziellen Gründen schwierig sein, die ganz großen Namen zu locken.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Gabriele Tarquini steht am Ende der Saison wieder ohne Cockpit da

Gabriele Tarquini: Muss Lada dankbar sein

Auch im Alter von 54 Jahren hat es Tourenwagen-Legende Gabriele Tarquini noch immer faustdick hinter den Ohren - das bewies er zuletzt beim Eröffnungsrennen in Katar mit einem starken …

Gabriele Tarquini blickt in eine ungewisse WTCC-Zukunft

Gabriele Tarquini hatte bei Lada schon verlängert

Der Rückzug von Lada am Saisonende aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) war Anfang November eine große Überraschung - auch für die Werksfahrer des russischen Herstellers. …

Dass Lada den Stecker zieht, kommt für Francois Ribeiro nicht überraschend

WTCC-Boss zum Lada-Aus: "Hersteller kommen und gehen"

Der WTCC laufen die Hersteller weg. Nach dem angekündigten Ausstieg von Citroen nach der Saison 2016 hat in dieser Woche auch Lada seinen Rückzug aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft vermeldet. …

Der Lada-Ausstieg aus der WTCC ist seit heute offiziell

Lada verkündet WTCC-Ausstieg offiziell

Lada zieht sich nach Ende der Saison 2016 aus der WTCC zurück. Was sich vergangene Woche bereits abgezeichnet hat, ist nun offiziell Realität. Alexander Bredichin, Marketingchef des …

Lada beendet nach dieser Saison seinen Werkseinsatz in der WTCC

Lada steigt Ende 2016 aus der WTCC aus

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) steht offenbar vor dem Verlust eines weiteren Herstellers. Wie das russische Sportportal 'Championat' berichtet, wird Lada sein Werksteam am Ende der Saison 2016 aus …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er wirklich
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er …
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die Serienversion
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Toyota Supra 2019 Test: Besser in fast allem
Toyota Supra 2019 Test: Besser in fast allem
VW ID.3: Erste Details - Das bezahlbare Elektroauto für alle
VW ID.3: Erste Details - Das bezahlbare …
VW ID. R: Rekord auf Nordschleife - das sind die Neuheiten
VW ID. R: Rekord auf Nordschleife - das sind die …
World Car of the Year 2019: Das ist das beste Auto der Welt!
World Car of the Year 2019: Das ist das beste …
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er wirklich
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo