WTCC Schanghai: Gabriele Tarquini Schnellster beim Test

, 25.09.2015

Gabriele Tarquini und Norbert Michelisz (beide Honda) in der Testsession zum WTCC-Wochenende in Schanghai schneller als Titelfavorit Jose-Maria Lopez (Citroen)

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gastiert an diesem Wochenende auf dem Shanghai International Circuit in China. Anschließend stehen nur noch die Rennwochenenden auf dem erstmals angesteuerten Chang International Circuit in Buriram (Thailand) und auf dem Losail International Circuit in Doha (Katar) auf dem Programm. Spätestens nach dem Saisonfinale unter dem Flutlicht von Doha steht er fest, der WTCC-Champion 2015.

Die beste Ausgangsposition hat Jose-Maria Lopez. Der Titelverteidiger in Diensten des Citroen-Werksteams tritt in Schanghai mit 74 Punkten Vorsprung auf Yvan Muller und weiteren 98 Punkten auf Sebastien Loeb an. In der 30-minütigen Testsession zum Auftakt des Rennwochenendes in Schanghai war es allerdings nicht Lopez, sondern Gabriele Tarquini, der den Ton angab.

Auf der 4,6 Kilometer langen Kurzanbindung der chinesischen Grand-Prix-Strecke sicherte sich Tarquini am Steuer seines Honda Civic mit einer Rundenzeit von 1:51.222 Minuten Platz eins in der einzigen Session des Tages. Honda-Markenkollege Norbert Michelisz (Zengö) war mit einem Rückstand von nur 0,049 Sekunden erster Verfolger des Italieners, der noch auf seinen ersten Saisonsieg wartet.

Titelfavorit Lopez fuhr mit seinem Citroen C-Elysee mit einem Rückstand von 0,111 Sekunden auf die Bestzeit von Tarquini auf Platz drei, gefolgt vom WM-Zweiten Yvan Muller (Citroen/4.) und Nicky Catsburg (Lada/5.). Der WM-Dritte Sebastien Loeb (Citroen) reihte sich zu Beginn des Wochenendes auf Platz zehn ein.

Am Samstag stehen in Schanghai zwei Freie Trainings sowie das dreigeteilte Qualifying auf dem Programm. Die beiden Rennen finden am Sonntag statt. Sie beginnen um 8:45 Uhr MESZ und 9:55 Uhr MESZ.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Honda wird auch 2016 in der Tourenwagen-WM aktiv sein

Honda arbeitet an WTCC-Programm für 2016

Honda ist seit der Saison 2013 mit einem Werksteam in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC engagiert. Im Herbst 2012 wurde der Honda Civic TCT2 mit Tiago Monteiro entwickelt. Anschließend stieß …

Der WTCC-Kalender für 2016 wird wohl nur in Details angepasst

WTCC-Kalender 2016: Keine neuen Rennen geplant

Die Tourenwagen-WM feierte in diesem Jahr ein gelungenes Comeback auf der Nürburgring Nordschleife. Außerdem wurde das Stadtrennen in Vila Real (Portugal) neu aufgenommen. Ebenfalls neu ist der …

Citroen fährt in der WTCC meist in einer eigenen Liga

Citroen-Dominanz überrascht sogar Sebastien Loeb

Citroen hat die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) seit dem Einstieg in die Serie zu Beginn der Saison 2014 im Sturm erobert. Eine Siegquote von rund 80 Prozent, im Qualifying eine fast blütenreine …

Tiago Monteiro feierte auf dem Twin Ring seinen zweiten Saisonsieg

WTCC Motegi: Monteiro erlöst Honda, Citroen geht Baden

Tiago Monteiro hat am Sonntag im japanischen Motegi den von Lokalmatador Honda ersehnten Heimerfolg gefeiert. Der Civic-Pilot setzte sich im zweiten Lauf im Rahmen der WTCC-Premiere auf dem Twin Ring nach …

Jose-Maria Lopez war der Konkurenz einmal mehr einen Schritt voraus

WTCC Motegi 2015: Lopez verdirbt Hondas Heimspiel

Weltmeister Jose-Maria Lopez hat am Sonntag den ersten Lauf zum WTCC-Event im japanischen Motegi gewonnen und einen wichtigen Schritt in Richtung Titelverteidigung unternommen. Der Citroen-Werkspilot …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo