WTCC-Test in Barcelona: Vormittag geht an Citroen

, 13.02.2015

Sebastien Loeb hat beim offiziellen WTCC-Test in Barcelona die Vormittagsbestzeit erzielt, Honda liegt zur Mittagszeit etwa 1,3 Sekunden hinter Citroen zurück

Sebastien Loeb ist mit einer Bestzeit in den offiziellen WTCC-Test in Barcelona gestartet. Der Citroen-Fahrer erzielte am Vormittag eine Rundenzeit von 1:49.972 Minuten und gab damit auf dem Circuit de Catalunya das Tempo vor. Auch Platz zwei ging an einen Citroen-Piloten: 0,877 Sekunden hinter Loeb reihte sich Mehdi Bennani (SLR-Citroen) ins acht Fahrer umfassende Testklassement ein.

Bester Verfolger von Citroen war Tiago Monteiro (Honda) als Dritter mit 1,347 Sekunden Abstand zur Spitze. Weitere vier Tausendstel zurück lag sein Teamkollege Gabriele Tarquini (Honda). TC1-Neuling John Filippi (Campos-Chevrolet) erzielte bei einem Rückstand von 1,751 Sekunden den fünften Rang. Norbert Michelisz (Zengö-Honda/+2,073) und Hugo Valente (Campos-Chevrolet/+3,773) rundeten die Rangliste ab.

Ebenfalls im Testeinsatz, aber ohne passenden Transponder für die Zeitnahme im Auto, ist WTCC-Rückkehrer Stefano D'Aste (Münnich-Chevrolet). Deshalb erscheint der Italiener nicht im Klassement. D'Aste fährt übrigens im Vorjahresdesign von Rene Münnich und sein Auto trägt auch noch den Schriftzug des Teameigners. Alle weiteren Piloten nutzen schon neue oder komplett weiße Designs.

Der Test wird am Nachmittag fortgesetzt.

Die Testzeiten aus Barcelona (Vormittag):

1. Sébastien Loeb (Citroën C-Elysée WTCC) - 1:49.972 Minuten

2. Mehdi Bennani (Citroën C-Elysée WTCC) - 1:50.847

3. Tiago Monteiro (Honda Civic WTCC) - 1:51.319

4. Gabriele Tarquini (Honda Civic WTCC) - 1:51.323

5. John Filippi (Chevrolet RML Cruze TC1) - 1:51.723

6. Norbert Mischelisz (Honda Civic WTCC) - 1:52.045

7. Hugo Valente (Chevrolet RML Cruze TC1) - 1:53.745

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Qing-Hua Ma bekommt 2015 das zusätzliche vierte Werksauto bei Citroen

WTCC 2015: Chinese Qing-Hua Ma fährt vierten Werks-Citroen

Citroen stockt auf: Qing-Hua Ma erhält ein viertes Werksauto und geht in der WTCC-Saison 2015 als Teamkollege von Sebastien Loeb, Jose-Maria Lopez und Yvan Muller an den Start. Der chinesische …

Mehdi Bennani fuhr in Frankreich die ersten Meter mit dem Citroen

Bennani: Erfolgreicher Shakedown im Citroen C-Elysee WTCC

Nach vier Jahren im italienischen Proteam beginnt für Mehdi Bennani 2015 eine neue Ära in der WTCC. Der Marokkaner wird in dieser Saison für das Team von Sebastien Loeb fahren, das zwei …

Yvan Muller fühlt sich im Simulator von Citroen nicht wohl

Muller kommt mit dem Citroen-Simulator nicht zurecht

Vor der WTCC-Saison 2014 galt Yvan Muller als großer Favorit auf den Titelgewinn in der Tourenwagen-WM. Der viermalige Weltmeister, so nahm man an, werde aufgrund seiner Erfahrung seine beiden …

Der von RML entworfene und gebaute TC1-Cruze wurde nur privat eingesetzt

RML glaubt: "Wir hätten es mit Citroen aufnehmen können"

Citroen ist in der WTCC-Saison 2014 von Sieg zu Sieg und schließlich auch klar zum Titelgewinn in der Fahrer- und in der Herstellerwertung gefahren. Gegenwehr gab es nur selten. Lediglich vereinzelt …

Citroen, dann lange nichts: Sportchef Yves Matton wünscht sich mehr Gegenwehr

Citroen wünscht sich mehr Konkurrenz

Citroen hat die WTCC-Saison 2014 dominiert. Und jetzt wünscht sich die französische Marke, dass es ab 2015 wesentlich enger zugeht. Dazu braucht es laut Citroen-Sportchef Yves Matton einerseits …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo