Yvan Muller stellt klar: Es gibt kein WTCC-Comeback

, 13.02.2017

WTCC-Rekordchampion Yvan Muller schließt aus, dass er noch einmal als Stammfahrer in die Tourenwagen-WM zurückkehrt

Nach Medienberichten über einen Test von Yvan Muller für das WTCC-Team von Volvo waren Spekulationen über ein mögliches Comeback des Rekordweltmeisters in der Tourenwagen-WM aufgekommen. Diesen nimmt der Franzose aber nun den Wind aus den Segeln. In einer Mitteilung stellt Muller klar, dass man ihn nicht mehr als Stammfahrer in der WTCC sehen wird.

"In den letzten Tagen habe ich viel über mich gelesen. Um allen Spekulationen ein Ende zu bereiten: Ich habe Ende vergangenen Jahres erklärt, dass ich meine Karriere als Vollzeit-Rennfahrer beendet. Das was wohl überlegt, und diese Entscheidung gilt immer noch", schreibt Muller.

"Ich habe keinerlei Absicht, noch einmal eine volle Saison als Rennfahrer zu bestreiten. Ich habe aber auch immer gesagt, dass ich nicht ausschließen will, gelegentlich Rennen zu fahren, falls ich Lust darauf habe. Derzeit ist aber nichts geplant", stellt der Franzose klar.

Muller hatte den Helm in der WTCC am Ende der vergangenen Saison nach elf Jahren und vier WM-Titeln an den Nagel gehängt. Zur Ruhe setzen will sich der 47-Jährige, der auch ein eigenes Rennteam betreibt, aber noch nicht. "Meine berufliche Zukunft steht schon seit Monaten fest. Eine Bekanntgabe wird aber erst zu gegebener Zeit erfolgen", lässt Muller wissen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Die Nordschleife zählt für Norbert Michelisz zur größten Herausforderung

Michelisz: Nordschleife "auf einem anderen Level" als Macao

In den Anfangszeiten der Tourenwagen-WM war das Saisonfinale in Macao stets der Höhepunkt des WTCC-Jahres, doch seit man dem Guia Circuit den Rücken kehrte, gibt es keine vergleichbare …

Die WTCC wird 2017 nicht nach Schanghai zurückkehren

WTCC 2017: China-Rennen wechselt nach Ningbo

Der Rennkalender der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) steht vor einer Veränderung. Die Veranstaltung in China, die ursprünglich am 14. und 15. Oktober auf dem Schanghai International Circuit …

WTCC-Sieger Sebastien Loeb: So weit wäre es fast nicht gekommen

Sebastien Loeb: WTCC-Karriere hätte es fast nicht gegeben

Nach neun Titelgewinnen in Folge in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) wechselte Sebastien Loeb Anfang 2014 mit Citroen in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) und war auch dort erfolgreich. Doch dieses …

Kann Hondas Norbert Michelisz in der Saison 2017 komplett befreit fahren?

Norbert Michelisz: Darum wird es bei Honda 2017 leichter

Norbert Michelisz schloss die Saison 2016 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf Platz vier ab. Lediglich einen Zähler landete der neue Honda-Werkspilot hinter seinem Teamkollegen Tiago Monteiro. …

Yvan Muller hatte sich in Katar eigentlich schon von der WTCC verabschiedet

Medienbericht: Yvan Muller absolviert Volvo-Test in Portugal

Interessante Neuigkeiten um Rekordweltmeister Yvan Muller. Laut einem Bericht der französischen Kollegen von 'fr.motorsport.com' hat der viermalige Champion der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So teuer sind die Extras
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So …
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat einen Haken
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat …
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine Überraschung
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine …
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf Nordschleife
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf …
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo