WTCC 2017: China-Rennen wechselt nach Ningbo

, 11.02.2017

Die Veranstaltung der Tourenwagen-WM in China soll 2017 von der Formel-1-Strecke in Schanghai auf einen neuen Kurs in Ningbo verlegt werden

Der Rennkalender der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) steht vor einer Veränderung. Die Veranstaltung in China, die ursprünglich am 14. und 15. Oktober auf dem Schanghai International Circuit stattfinden sollte, wird offenbar nach Ningbo verlegt. Darauf deuten die Rennkalender der chinesischen Tourenwagenmeisterschaft und der Formel 4 hin, die in Schanghai im Rahmen der WTCC fahren sollten, und bei denen der Austragungsort gegen den Ningbo International Circuit ausgetauscht wurde.

Die gut vier Kilometer lange Strecke wurde im Osten Chinas in der Region Zhejiang neu erbaut. Laut Informationen von 'TourenCarTimes' wurde der Bau zu großen Teilen von der chinesischen Geely-Unternehmensgruppe finanziert. Diese ist der Mutterkonzern von Volvo, womit sich der Kreis schließen würde und eine Verlegung sinnvoll erscheint.

Die WTCC-Organisatoren wollten die Angelegenheit nicht kommentieren. Der Verlegung des Rennens muss zudem noch der Motorsport-Weltrat der FIA zustimmen, der am 9. März in Genf zu seiner nächsten planmäßigen Sitzung zusammenkommt.

Die WTCC fährt seit 2011 in China. Nach dem ersten Rennen auf dem Tianma Circuit in Schanghai war die Serie im darauffolgenden Jahr auf den Grand-Prix-Kurs in der chinesischen Metropole gewechselt. 2014 fand zudem ein zweites China-Rennen auf dem Goldenport Circuit in der Hauptstadt Peking statt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

WTCC-Sieger Sebastien Loeb: So weit wäre es fast nicht gekommen

Sebastien Loeb: WTCC-Karriere hätte es fast nicht gegeben

Nach neun Titelgewinnen in Folge in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) wechselte Sebastien Loeb Anfang 2014 mit Citroen in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) und war auch dort erfolgreich. Doch dieses …

Kann Hondas Norbert Michelisz in der Saison 2017 komplett befreit fahren?

Norbert Michelisz: Darum wird es bei Honda 2017 leichter

Norbert Michelisz schloss die Saison 2016 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf Platz vier ab. Lediglich einen Zähler landete der neue Honda-Werkspilot hinter seinem Teamkollegen Tiago Monteiro. …

Yvan Muller hatte sich in Katar eigentlich schon von der WTCC verabschiedet

Medienbericht: Yvan Muller absolviert Volvo-Test in Portugal

Interessante Neuigkeiten um Rekordweltmeister Yvan Muller. Laut einem Bericht der französischen Kollegen von 'fr.motorsport.com' hat der viermalige Champion der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in …

John Filippi bleibt in der WTCC und wird einen privaten Citroen C-Elysee fahren

Offiziell: John Filippi fährt 2017 für Sebastien Loeb

Bereits Ende Januar verkündete John Filippi, dass er der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auch in der Saison 2017 erhalten bleiben wird. Mittlerweile steht auch fest, für welches Team der …

Zengö will an seiner Zwei-Wagen-Taktik aus 2016 festhalten

Zwei Autos angestrebt: Zengö bekennt sich zur WTCC

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft muss nach dem Ausstieg zweier Hersteller ab der Saison 2017 vermehrt auf Privatteams setzen. Rennställe wie Zengö Motorsport sind das Rückgrat, das die WTCC …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo