German Car of the Year 2021: Ein Japaner ist das beste Auto

, 29.11.2020


Der Honda e ist Deutschlands Auto des Jahres 2021. Erstmals gewinnt damit ein japanischer Hersteller die prestigeträchtige Auszeichnung „German Car of the Year“. Bereits zuvor holte sich der Honda e den Sieg in der Kategorie „New Energy“ (alternative Antriebe) und setzte sich im großen Finale über alle Kategorien gegen starke Konkurrenten wie den VW Golf 8, den VW ID.3, den Polestar 2 und den BMW Alpina B3 durch.

German Car of the Year 2021: Das sind die Klassensieger, die das Finale erreichten

Für die diesjährige Ausgabe des offiziellen „German Car of the Year“ waren insgesamt 72 Fahrzeugneuheiten nominiert, die in fünf, sich nach dem Grundpreis richtende Kategorien eingeteilt wurden. Die Klassensieger: der VW Golf 8 („Compact“ - Basispreis bis 25.000 Euro), der VW ID.3 („Premium“ - Basispreis 25.000 Euro bis 50.000 Euro), der Polestar 2 („Luxus“ - Basispreis über 50.000 Euro), der Honda e („New Energy“) und der BMW Alpina B3 („Performance“).

Zum Gesamtsieger wählte die aus 18 bekannten Auto-Journalisten bestehende Jury den Honda e - und damit ist der elektrische Kleinwagen das deutsche Auto des Jahres 2021. Bei der Auswertung des „German Car of the Year 2021“, bei dem die fünf Klassensieger gegeneinander antraten, lag der Honda e in allen bewerteten Kriterien im vorderen Bereich. In puncto Design, Infotainment/Connectivity, Signifikanz/Innovation und Umwelt/Nachhaltigkeit schob sich das japanische Elektroauto sogar ganz nach vorne. So konnte der Honda e mit deutlichem Abstand den Gesamtsieg erringen.

Das „Deutsche Auto des Jahres 2021“: Was den Honda e auszeichnet

Das sympathische Design des Honda e zieht die Blicke auf sich. Derweil besticht das kleine Elektroauto im Innenraum durch seine moderne, erfrischende Lounge-Atmosphäre, eine hochwertige Verarbeitung und ein überraschend großzügiges Raumgefühl vorne als auch hinten. Doch das Highlight im Interieur ist die volldigitale, aus fünf Bildschirmen bestehende Armaturentafel, die sich über die volle Fahrzeugbreite zieht. Über die Infotainment-Displays lassen sich verschiedenste Apps und Dienste steuern. Nette Gimmicks: Wer möchte, kann im Honda e eine Spielekonsole anschließen und auf den großen Bildschirmen zocken oder die zwei Infotainment-Screens in ein virtuelles Aquarium verwandeln, in dem sich sogar die Fische füttern lassen.

Zudem bietet der Honda e jede Menge Fahrspaß: Der Elektroantrieb des Honda e generiert in der Basisversion 100 kW/136 PS und beim Honda e Advance 113 kW/154 PS, was bei dem kleinen E-Auto eine starke, aber dennoch gleichmäßige Beschleunigung ohne abrupten Ruck ermöglicht. Die stärkere Variante erledigt den Spurt von 0 auf 100 km/h in 8,3 Sekunden, die kleinere Version benötigt 9,0 Sekunden. Bei einer elektronisch limitierten Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h endet der Vortrieb, was für den Einsatz in der Stadt vollkommen ausreicht.

Der kleine Wendekreis des Honda e bietet mehrere Vorteile: Zum einen ist der Honda e beeindruckend agil und kann im dichten Stadtverkehr schnell kleine Lücken nutzen. Ebenso leicht erfolgt das Dirigieren des Honda e durch enge Gassen. Steht der Honda e in einer Parklücke und schlägt der Fahrer die Räder voll ein, fährt dieses Auto in einem Zug in die übernächste Parklücke. Der Radwendekreis beträgt nur 8,60 Meter, was einem Radius von lediglich 4,30 Metern entspricht.

Extra für die Stadt und das urbane Umfeld entwickelt, wo ein Elektroauto am meisten Sinn macht, gelangt beim Honda e ein besonders kompakter Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 35,5 kWh zum Einsatz. Eine kleinere Batterie ist leichter und lässt sich vor allen Dingen schneller aufladen. An einem Schnellladesystem mit 100 kW dauert der Ladevorgang auf 80 Prozent nur 30 Minuten, sogar mit 50 kW nur 31 Minuten.

Die Reichweite des Honda e: Bis zu 220 Kilometer sind es nach der realitätsnahen WLTP-Norm. Das mag für viele erst einmal enttäuschend wirken. Aber benötigen wir in der Stadt überhaupt eine riesige Reichweite? Würden wir für ein langweiliges Auto mit weniger Ausstattung, aber dafür mit einer höheren Reichweite, mehr Geld ausgeben? Vermutlich nicht. Für den Einsatz in der City und die meisten Berufspendler erweisen sich die 220 Kilometer Reichweite des Honda e mehr als ausreichend.

Erhältlich ist der Honda e ab 32.996,64 Euro (16 % Mehrwertsteuer) beziehungsweise ab 33.850,00 Euro (19 % Mehrwertsteuer). Dazu kommt aktuell die E-Auto-Prämie, so dass sich der Anschaffungspreis deutlich reduziert. Dieses Elektroauto hat seinen Preis, ist aber bereits in der Basisversion fast vollständig ausgestattet, während gewisse Extras bei anderen Autoherstellern deutlich zu Buche schlagen können.

German Car of the Year: Die Siegesserie der Elektroautos

Bereits in den Vorjahren konnten sich Elektroautos beim „Deutschen Auto des Jahres 2021“ gegen konventionell angetriebene Konkurrenz durchsetzen: Beim „German Car of the Year“ siegte 2019 der Jaguar I-Pace, 2020 war es der Porsche Taycan gefolgt vom Honda e 2021.

Unterstützt wird das „German Car of the Year“ vom Beratungsunternehmen Cision sowie den Unternehmen Bridgestone, KST Motorenversuch und ZF Friedrichshafen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Bewertung, 0/5

Weitere Honda-News
Die Klassensieger des German Car of the Year 2021: BMW Alpina B3, VW Golf 8, Honda e, Polestar 2 und VW ID.3.

German Car of the Year 2021: Erstmals gibt es 5 Sieger

Erstmals werden beim „ German Car of the Year 2021 “ (GCOTY) die besten Autos Deutschlands in fünf verschiedenen Kategorien bestimmt. Jetzt sind die Klassensieger bekannt, die im nächsten Schritt den …

Auf der Rennstrecke von Monza findet der Prolog zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017 statt.

Honda Civic WTCC 2017: Die Japaner halten Leistung zurück

Benzingeruch liegt in der Luft und selten klingen Vierzylinder-Turbomotoren so rassig, dass die Haare auf den Armen zu Berge stehen. Ich stehe mitten in der Boxengasse der Hochgeschwindigkeits-Rennstrecke …

Honda Project 2&4

Honda Project 2&4: Radikal! Halb Motorrad, halb Auto

Das ist wirklich extrem: Honda präsentiert mit dem Project 2&4 einen radikalen Einsitzer, der das aufregende Fahrgefühl eines Motorrads mit den attraktiven Fahreigenschaften eines Autos verbindet. Das …

Honda Jazz 2015

Honda Jazz 2015: Der Kleine kommt ganz groß raus

Zweifellos, der ist richtig cool und so groß wie kein anderer: Im September 2015 startet der neue Honda Jazz in Deutschland durch, um Maßstäbe bei den Kleinwagen zu setzen. Die dritte Generation des …

Honda Civic Type R 2015

Honda Civic Type R 2015: Der Preis steht fest

Der Preis für den neuen Honda Civic Type R in Deutschland steht fest. Satte 310 PS stark, gibt es den Kompaktsportler im Sommer 2015 bereits zu Preisen ab 34.000 Euro. Auch der Preis und der …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo