Get Lucky: Daft Punk mit eigenem Wagen bei der Formel 1

, 24.05.2013


Mit der Single „Get Lucky“ stürmt die französische Elektroformation „Daft Punk“ derzeit erfolgreich die Spitzen der weltweiten Charts. Jetzt folgt der nächste Coup: Beim Formel 1 Grand Prix von Monaco geht Daft Punkt an diesem Wochenende mit einem „Get Lucky“-Rennwagen im „Daft Punk“-Design an den Start. Die Kooperation schloss Daft Punk mit dem britischen Formel-1-Team von Lotus.


Die Franzosen Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter gründeten 1993 die Elektroformation „Daft Punk“. Mit der ersten Single-Auskopplung „Get Lucky“‘ des neuen Albums „Random Access Memories“, das auch über die Formel1-Aktion promotet wird, traten Daft Punk bereits einen Hype los und brachen zudem einen Streaming-Rekord: Niemals zuvor wurde eine Single an einem Tag in den USA und Großbritannien so oft gehört. In 46 Ländern schoss „Get Lucky“ bereits auf Platz 1 der iTunes-Charts - dabei gibt es noch nicht einmal ein offizielles Video.

Die Kooperation, welche die beiden Musiker mit dem britischen Formel-1-Team von Lotus schlossen, katapultiert „Daft Punk“ direkt an die Startbahn des Formel 1 Grand Prix von Monaco. Die beiden Mitglieder von „Daft Punk“ sieht man nie ohne ihre futuristischen Masken. Dass sie nun in der Formel 1 mitfahren, passt damit zum Outfit; denn auch hier können die beiden Franzosen ihre wahre Identität hinter dunklen Rennfahrerhelmen verstecken.

Lotus-Fahrer Romain Grosjean soll den stylischen Rennwagen im „Daft Punk“-Outfit ins Rennen bringen und hoffentlich am Ende auch „lucky“ sein, indem er das gute Stück als Erster über die Ziellinie fährt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lotus-News
Lotus F1 Team Evora GTE

Lotus F1 Team Evora GTE: Stärkster Lotus nochmals limitiert

Exklusiv und in der Stückzahl begrenzt reichte noch nicht. Lotus stellte vom ohnehin limitierten Evora GTE eine nochmals limitiertere Version vor, den Lotus F1 Team Evora GTE. Der hochexklusive Sportwagen …

Lotus arbeitet mit vereinten Kräften an der Entwicklung eines eigenen Lotus LMP-Autos.

Lotus LMP2 entwickelt neuen Sportwagen-Prototypen

Lotus arbeitet mit vereinten Kräften an der Entwicklung eines eigenen Lotus LMP-Autos, einem Sportwagen-Prototypen für Langstreckenrennen. Zunächst soll das Fahrzeug in der für Privatteams geschaffenen …

Cam-Shaft Lotus Esprit V8 mit John Player Special-Folierung

Cam-Shaft Lotus Esprit V8: Kraftvolle Hommage an …

Zu den Sportwagen-Ikonen zählt zweifelsohne der Lotus Esprit, den man von 1976 bis 2004 baute. Richtig bekannt wurde das James Bond-Auto durch die Filme „Der Spion, der mich liebte“ (1977) und „In tödlicher …

Lotus kappt dem Exige S das Dach und lässt eine betont puristische Roadster-Variante von der Leine.

Lotus Exige S Roadster 2013: Der brachiale …

Das gab es noch nie bei Lotus: Bislang stand stets der Elise für das intensive Open-Air-Feeling. Doch jetzt kappt Lotus dem Exige S das Dach und lässt eine betont puristische Roadster-Variante von der Leine, …

Lotus Exige S: Gewaltige Power und Leichtbau in neuer Form

Leistung pur, Agilität, beispiellose Fahreigenschaften, Leichtbau und ein überwältigendes Fahrerlebnis - das sind Attribute, die Autoenthusiasten von Lotus erwarten. Lotus präsentiert den neuen Exige S, bei …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo