Jaguar XKR Goodwood Special: Die Raubkatze im Härte-Test

, 02.07.2009

Der Jaguar XKR ist eine echte Raubkatze mit viel Power, die sich optisch von ihren Serienbrüdern durch Änderungen am Exterieur unterscheidet, wie zum Beispiel an der Front Alu-Paneele in Flechtoptik, zusätzliche Lufteinlässe an der Motorhaube, Sportfelgen und eine vierflutige Auspuffanlage. Auf dem legendären „Goodwood Festival of Speed“ (03.07.2009 - 05.07.2009) wird Jaguar den XKR als „Goodwood Special“ präsentieren, um die Performance des Sportwagens durch bestimmte Modifikationen beim extremen Einsatz weiter auszumerzen.


Bereits optisch fällt der Jaguar XKR Goodwood Special - ein Unikat - durch seine Lindgrüne Lackierung und den seitlichen XKR-Schriftzug auf. Beim genauen Hinsehen bemerkt man noch Akzente in „Satin Graphit“, die unter anderem am Frontgrill, den Frontscheinwerfern, den Seitenspiegeln, der seitlichen Fensterumrahmung und Luftöffnungen auf der Motorhaube zum Einsatz kommen.

Zu den von Jaguar genannten Performance-Verbesserungen des XKR Goodwood Special zählen ein tiefergelegtes Fahrwerk, 21 Zoll große Räder und eine modifizierte Sportabgasanlage. Das „Festival of Speed“ soll Jaguar die Möglichkeit geben, den aggressiveren Charakter des XKR auszuloten. Als Vorteil sehen die Briten die Veranstaltung an, da in Goodwood auf der abgesperrten Strecke viel Spaß aufkommt und keine Gesetze der Straßenverkehrsordnung im Wege stehen, die beim herkömmlichen Einsatz auf der Straße zu beachten wären.

Für den Vortrieb der Serien-Version des Jaguar XKR sorgt ein 510 PS starkes V8-Kompressor-Triebwerk. Mit dem maximalen Drehmoment von 625 Nm, die bei 4.000 U/min anliegen, liefert der XKR eine überzeugende Performance, direktes Handling und kraftvoll zupackende Bremsen. In 4,8 Sekunden spurtet das Serien-Coupé aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Das „Goodwood Festival of Speed“ stellt eine Hommage an den Motorsport dar und beinhaltet als Höhepunkt ein Bergrennen, an dem Fahrzeuge aller Epochen teilnehmen - vom Klassiker bis hin zum Formel-1-Boliden. Doch primär zählen in Goodwood der Fahrspaß und die Autoenthusiasten; denn die Zuschauer haben freien Zutritt in das Fahrerlager und können sich dort ungezwungen mit den Rennfahrern unterhalten, zu denen alljährlich berühmte Motorsport-Profis gehören. Den Rekord auf der 1,86 Kilometer langen Strecke hält übrigens mit 41,6 Sekunden seit dem Jahre 1999 kein Geringerer als Nick Heidfeld auf einem McLaren-Mercedes MP4/13.

10 Kommentare > Kommentar schreiben

02.07.2009

Mit der Farbwahl hat Jaguar aber sehr daneben gegriffen. Solche Farben mit Beschriftungen an der Fahrzeugseite sieht man normalerweise nur im Spiel NFS. Außerdem, welchen traditionellen Bezug hat diese Farbe? Wie passt sie zum Goodwood Festival? In meinen Augen also eher ein fragwürdiges Specialfahrzeug.

02.07.2009

Meine Meinung! Die Farbe ist mal völlig daneben, für einen dezenten Engländer! Passt wirklich eher an nen getunten Japaner :hmpf:

02.07.2009

Absolut geile Farbe, endlich traut sich Jaguar mal was und tritt hinter dem biederen Vorhang hervor! :applaus:

03.07.2009

Sieht so Minz Grün aus ;) Passt doch bei den Engländern , als Tee Trinker :träller: 416 PS? Das is doch der "alte XK R oder ?

03.07.2009

[QUOTE=BMW Power;66106] 416 PS? Das is doch der "alte XK R oder ?[/QUOTE] Nein, wie du an der Front erkennen kannst, ist das hier der aktuelle XK-R. Edit: Okay, anscheinend ist es komplizierter als ich dachte. Die Optik entspricht dem aktuellen XKR, aber die Motorleistung dem alten.

03.07.2009

Das ist schon der neue XKR und mein Fehler. Gut, dass Ihr wachsame Augen habt. Und da ich im Urlaub bin - ja, ich arbeite auch im Urlaub weiter - geht es jetzt erst einmal zur Shopping Mall (die mit der Skihalle) und vor dem Abendessen zum Strand. :bäh:

05.07.2009

Lass es dann mal krachen ;) Die Farbe passt finde ich irgendwie, sie steht dem Jaguar ganz gut, natürlich nur solange er diese Felgen drauf hat, den Schriftzug an der Seite und quer fährt:bäh: @Aston: Glaub mir, in NFS siehst du noch viiiiel gewagtere und skurilere Farben als dieses Grün. 2. Die Autos sind in NFS nur so von Vinyls überdeck, da sieht man garnichts mehr, dieser Stil würde gut zu MC LA passen ;) Das war ein kleiner Ausblick in die virtuelle Tuner Szene, danke für ihre Aufmerksamkeit. Ihr Captain Koeni :bäh:

05.07.2009

[QUOTE=Burton;66163] @Aston: Glaub mir, in NFS siehst du noch viiiiel gewagtere und skurilere Farben als dieses Grün. 2. Die Autos sind in NFS nur so von Vinyls überdeck, da sieht man garnichts mehr, dieser Stil würde gut zu MC LA passen ;) Das war ein kleiner Ausblick in die virtuelle Tuner Szene, danke für ihre Aufmerksamkeit. Ihr Captain Koeni :bäh:[/QUOTE] Du wirst es nicht glauben, aber ich habe selber Erfahrung mit Spielen dieser Reihe.

06.07.2009

Ich seh zwar keine Verbindung des Designs/ der Lackfarbe zum GFoS, trotzdem gefällt mir der Wagen gut. Zusammen mit diesen Felgen und den passenden Farbakzenten eine gelungene Optik. Die Stellen, die normalerweise glänzen (z.B vordere Lufteinlässe in den Kotflügel) tun dies hier nicht, sind lackiert. Macht sich auch sehr gut. Insgesamt; ungewöhnlich, aber gelungen, mal was anderes. Und als Unikat und Special Edition zu einem Event kann man ruhig ungewöhnliches Design tragen.

06.07.2009

Ein sehr gewagtes Tuning und alles andere als Dezent , soetwas ist man ja eigentlich nicht von Jaguar gewöhnt . Das grün passt sehr gut zum XKR , der mit seiner Frontschürze zwar sehr breit wirkt , aber trotzdem keinesfalls übertrieben ist . Mit den Felgen und den Lufteinlässen auf der Motorhaube macht er einen sehr stimmigen Eindruck . :applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Jaguar-News
Arden A-Type AJ 18: Jaguar-Legende wird noch einmal zur Raubkatze

Arden A-Type AJ 18: Jaguar-Legende wird noch einmal …

Der 450 PS starke Arden A-Type AJ 18 auf Basis des von 1997 bis 2005 gebauten Jaguar XK sorgte bereits bei seiner Weltpremiere auf der Frankfurter IAA im Jahre 1999 für Aufsehen. 10 Jahre nach den ersten …

Jaguar XJ 2010: Die neue Generation wird noch mächtiger

Jaguar XJ 2010: Die neue Generation wird noch mächtiger

Die neue Generation des luxuriösen Jaguar XJ kommt Anfang 2010 auf den Markt und wird offiziell am 9. Juli 2009 in London enthüllt. Bestellungen für die neue Limousine will Jaguar Ende 2009 annehmen. Viele …

Jaguar XF Portfolio: Luxus und Sport in emotionaler Synthese

Jaguar XF Portfolio: Luxus und Sport in emotionaler Synthese

Der neue Jaguar XF Portfolio bietet den höchsten Luxus innerhalb der XF-Reihe. Neben der vollständigen Luxusausstattung lässt sich der Portfolio diskret an seinen 19 Zoll großen Aluminiumrädern im Design …

Jaguar XK: Das wilde Tier auf Speed optimiert

Jaguar XK: Das wilde Tier auf Speed optimiert

Der Jaguar XK präsentiert sich im Modelljahr 2010 als ausgefeilter Gran Turismo mit dem Herzen eines echten Sportwagens. Mit komplett neuen V8-Motoren, einem noch ausdrucksstärkeren Design und einem …

Jaguar XFR: Der Gentleman-Sportler mit der puren Kraft von 510 PS

Jaguar XFR: Der Gentleman-Sportler mit der puren …

Jaguar besitzt mit dem XFR ein neues Flaggschiff, das den stärksten Motor besitzt, der je in einem Serien-Jaguar eingebaut wurde. Das "R"-Emblem steht bei der britischen Marke für besonders leistungsstarke …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Kia Sorento Plug-in-Hybrid Test: So sparsam ist er wirklich
Kia Sorento Plug-in-Hybrid Test: So sparsam ist …
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste …
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart richtig Sprit
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart …
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star Award 2021
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo