Lotus Exige S Club Racer 2015: Noch radikaler und noch aggressiver

, 22.03.2015


Racer aufgepasst: Aggressiver, cooler und noch leichter geht der neue Lotus Exige S Club Racer an den Start. Bereits der Lotus Exige S bietet eine gewaltige Power und dazu extremen Leichtbau. Jetzt gehen die Briten einen Schritt weiter und entwickelten ihren Sportwagen in jedem Detail deutlich weiter, um auf der Rennstrecke noch bessere Rundenzeiten zu erzielen und in heißen Kurvenrevieren noch mehr Fahrspaß zu bieten.


Diese Symbiose aus Biest und Schönheit ist herrlich: Der Lotus Exige S Club Racer scheint durch seine großen Lufteinlässe den Asphalt aufzusaugen und einen regelrechten Drang nach vorn widerzuspiegeln. Die markant ausgestellten Seitenschweller tragen ebenso zur charaktervollen Optik bei wie die breitschultrige Heckschürze mit einem großen Diffusor und der riesige Heckflügel.

Kontraste zur Außenlackierung setzen dabei der schnittige Frontsplitter, der neue Heckflügel, ein Teil der Front, das Dach und die Spiegel, die Lotus allesamt in Mattschwarz hielt. Doch am wichtigsten und nicht auf den ersten Blick sichtbar: Lotus optimierte für den Club Racer die Aerodynamik. Dazu kommen ein optimierter und glatter Unterboden sowie eine neue Fahrwerksabstimmung, um die Straßenlage und die Fahrpräzision weiter zu verbessern.

Damit gab sich Lotus noch immer nicht zufrieden und setzte seinen Sportwagen auf eine weitere Diät, die das Gesamtgewicht um 15 Kilogramm auf nur noch 1.161 Kilogramm reduzieren - in diesem Bereich eine deutliche Reduktion. Dafür verantwortlich zeichnen eine neue Leichtgewichts-Batterie, leichtere Türen, eine Leichtgewichts-Konsole im Innenraum und leichtere Sportsitze in Leder oder Alcantara.

Für den Vortrieb des Lotus Exige S Club Racer sorgt der bekannte 3,5-Liter-V6-Kompressormotor mit 350 PS und 400 Nm Maximaldrehmoment. In nur 4,0 Sekunden sprintet der Club Racer von 0 auf 100 km/h und erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 274 km/h. Aber viel wichtiger für die Rennstrecke: Der Club Racer generiert bei 160 km/h starke 42 Kilogramm Anpressdruck. Ebenso an Bord: eine neue Traktionskontrolle mit den Modi „Race“, „Sport“ und „Drive“. Den durchschnittlichen Spritverbrauch geben die Briten mit 10,1 Litern auf 100 Kilometern an.

Der Preis für den Lotus Exige S Club Racer beträgt 74.000 Euro. In diesem Preis sind gegenüber dem herkömmlichen Lotus Exige S Zusatzausstattungen im Wert von über 6.000 Euro enthalten, obwohl der Club Racer gegenüber dem Vorgänger-Modell nur um 4.100 Euro höher positioniert ist. Zu haben ist der neue Racer in den Farben „Exige Orange“, „Metallic Weiß“, „Metallic Gelb“ und gegen einen Aufpreis von 2.500 Euro in „Matt Schwarz“.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lotus-News
Carbon Lotus Elise by TW Autosport

Carbon Lotus Elise by TW Autosport: Leichter geht es nicht

Bei der Konstruktion der Lotus Elise war Leichtbau das oberste Gebot. Aber in dieser Hinsicht geht noch etwas mehr, wie TW Autosport nun beweist. Der Tuner aus Hong Kong stellte eine Elise vor, die …

Daft Punk geht mit einem eigenen Wagen bei der Formel 1 an den Start.

Get Lucky: Daft Punk mit eigenem Wagen bei der Formel 1

Mit der Single „Get Lucky“ stürmt die französische Elektroformation „Daft Punk“ derzeit erfolgreich die Spitzen der weltweiten Charts. Jetzt folgt der nächste Coup: Beim Formel 1 Grand Prix von Monaco geht …

Lotus F1 Team Evora GTE

Lotus F1 Team Evora GTE: Stärkster Lotus nochmals limitiert

Exklusiv und in der Stückzahl begrenzt reichte noch nicht. Lotus stellte vom ohnehin limitierten Evora GTE eine nochmals limitiertere Version vor, den Lotus F1 Team Evora GTE. Der hochexklusive Sportwagen …

Lotus arbeitet mit vereinten Kräften an der Entwicklung eines eigenen Lotus LMP-Autos.

Lotus LMP2 entwickelt neuen Sportwagen-Prototypen

Lotus arbeitet mit vereinten Kräften an der Entwicklung eines eigenen Lotus LMP-Autos, einem Sportwagen-Prototypen für Langstreckenrennen. Zunächst soll das Fahrzeug in der für Privatteams geschaffenen …

Cam-Shaft Lotus Esprit V8 mit John Player Special-Folierung

Cam-Shaft Lotus Esprit V8: Kraftvolle Hommage an …

Zu den Sportwagen-Ikonen zählt zweifelsohne der Lotus Esprit, den man von 1976 bis 2004 baute. Richtig bekannt wurde das James Bond-Auto durch die Filme „Der Spion, der mich liebte“ (1977) und „In tödlicher …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo