Lotus Exige S RGB und Elise SC RGB: Abschied in den Ruhestand

, 22.06.2010

Er prägte die Geschichte von Lotus wie kaum ein anderer: Nach 44 Jahren bei Lotus ging der Technik-Chef Roger Becker (RGB) in den wohlverdienten Ruhestand. Der britische Sportwagenhersteller bringt mit dem Exige S RGB und Elise SC RGB ihm zu Ehren zwei exklusiv ausgestattete Sondermodelle auf den Markt. Ein in mehrfacher Hinsicht doppeltes Abschiedsgeschenk; denn der bekannte 1.8-Liter-Vierzylinder wird Ende des Jahres in Rente geschickt. Erhältlich sein werden die zwei Sondereditionen ab September 2010.


Der Exige S RGB ist aggressiv: Das Leichtgewicht stattet Lotus mit dem 1.8 Liter großer Vierzylinder aus dem Hause Toyota samt Kompressor aus. So generiert das Triebwerk in diesem Fall nicht weniger als 260 PS, die einen Spurt von 0 auf Tempo 100 in ca. 4 Sekunden ermöglichen. Wie stark die Insassen dabei in die Sitze gepresst werden, lässt sich erahnen. Im offenen Lotus Exige SC RGB leistet das Aggregat satte 220 PS, mit denen der Flitzer aus dem Stand in nur 4,6 Sekunden auf 100 km/h spurtet.

Serienmäßig bestückt Lotus den Exige S RGB und den Elise SC RGB mit dem Sport-Paket. So umfasst das Sport-Paket unter anderem ProBax-Sportsitze, Sportdämpfer, eine Traktionskontrolle, verstellbare Stabilisatoren und einen Überrollbügel mit integrierten Gurtbefestigungen.


Richtig krachen lassen kann man es mit dem Performance-Paket, das allerdings dem Exige S RGB vorbehalten ist. Hier besitzt der Sportler an der Vorderachse innenbelüftete, gelochte Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 308 Millimetern für eine noch rapidere Verzögerung, eine Lufthutze auf dem Dach zur Kühlung des Motors und eine variable Traktionskontrolle, während eine verstärkte Kupplung sowie Launch-Control für kraftvolle Starts sorgen.

 

Das Touring-Paket für den Elise SC RGB und den Exige S RGB beinhaltet unter anderem eine Lederausstattung, eine belederte Mittelkonsole, eine Handbremshebel-Manschette in Leder, ein Sound-System mit iPod-Anschluss, Teppichboden mit eingesticktem Lotus-Logo und einen Getränkehalter. Ebenfalls mit an Bord für beide Sondermodelle befindet sich eine Klimaanlage. Das alles ist Gewicht, was die klassisch-puristischen Lotus-Macher damals niemals verbaut hätten.


Von außen zu erkennen geben sich der Lotus Exige S RGB und der Elise SC RGB an der Signatur von Roger Becker auf der B-Säule, einer nummerierten RGB-Plakette im Innenraum und dem monochromen Lotus-Logo an der Front. Bei den Lackierungen stehen „Aspen Weiß“, „Starlight Schwarz“, „Solar Gelb“ und „Carbon Grau“ zur Auswahl.

Und was kostet der Spaß? Der Lotus Elise SC RGB ist in Deutschland, inklusive Steuern, voraussichtlich ab 51.949,45 Euro erhältlich; beim Exige S sind es 59.549,98 Euro. Roger Becker wird den Lotus-Enthusiasten lange in Erinnerung bleiben. Als Stuntfahrer zeigte sich Becker übrigens im James-Bond-Film „Der Spion, der mich liebte“ (1977), als er den „unterwassertauglichen“ Lotus Esprit fuhr.


Aber da war noch etwas mit dem Aggregat: Die 1.8-Liter-2ZZ-VVTL-i-Motoren aus dem Hause Toyota kann Lotus in Europa nur noch bis Ende 2010 im Exige und Elise verbauen. Hintergrund sind die verschärften Abgasvorschriften. Fast ließe sich sagen: Die Europäische Union tötet den 1.8-Liter-Lotus.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lotus-News
Lotus Evora Cup: Mittelmotor-Leichtbau trifft auf 400 PS

Lotus Evora Cup: Mittelmotor-Leichtbau trifft auf 400 PS

Mit dem Lotus Evora Cup verzaubern Lotus Motorsport, die den Wagen entwickelten, Freunde der radikalen Gewichtsreduzierung. Abgespeckt um rund 200 Kilogramm, wiegt dieser 400 PS starke Rennwagen nur noch …

Lotus Evora Carbon Concept: Vom Reise-Sportler zum Carbon-Renner

Lotus Evora Carbon Concept: Vom Reise-Sportler zum …

Performance durch Leichtbauweise - das ist die Philosophie von Lotus. Komfortbetont und als agiler Reise-Sportwagen ausgerichtet, zeichnet sich der Lotus Evora durch eine nicht ganz so starke …

Lotus Elise: Neues Design für den agilen Kurvenräuber

Lotus Elise: Neues Design für den agilen Kurvenräuber

Der Lotus Elise ist zweifellos ein extremer Straßensportwagen, der seit nunmehr 14 Jahren durch sein Leichtgewicht und eine hohe Dynamik punktet. Jetzt steht der Modelljahrgang 2011 mit einem verfeinerten …

Lotus Exige S Type 72: Hommage an den erfolgreichsten Formel-1-Renner

Lotus Exige S Type 72: Hommage an den …

Lotus kehrt 2010 in die Formel 1 zurück. Grund genug, mit dem streng limitierten Lotus Exige S Type 72 an das bis heute erfolgreichste Formel-1-Fahrzeug aller Zeiten zu erinnern. Der Lotus Type 72 mit seiner …

Lotus Exige Scura: Von der schwarzen Macht verführt

Lotus Exige Scura: Von der schwarzen Macht verführt

Wie eine kleine, aggressive Flunder erscheint der neue Lotus Exige Scura. Das exklusive Sondermodell des Sportwagens - in Japan kommt es übrigens unter dem Namen Exige Stealth auf den Markt - ist weltweit …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein Schnäppchen
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein …
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der BMW M140i
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der …
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS Q8 Test: Ein Lamborghini Urus zum kleinen Preis
Audi RS Q8 Test: Ein Lamborghini Urus zum …
Ford Puma ST-Line X 2020 Test: So gut ist der Fiesta-SUV
Ford Puma ST-Line X 2020 Test: So gut ist der …
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein Schnäppchen
Porsche 718 Cayman GT4 Test: Preislich ein …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der BMW M140i
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo