Maybach DRS: Elektrische Luxus-Rikscha als Stadtauto von morgen

, 24.11.2010


Wie sieht die Zukunft der urbanen Mobilität aus, wenn diese den Köpfen der Maybach-Designer entspringt? Das Ergebnis: die Maybach DRS - „Den-Riki-Sha“ (= elektrisch angetriebene Rikscha). Die Luxus-Rikscha verbindet modernste Automobiltechnologie, luxuriösen Komfort und höchste Sicherheit mit den Bedürfnissen einer umweltbewussten Welt und den traditionellen Werten der klassischen „Jin-Riki-Sha“ (mit menschlicher Kraft angetriebene Rikscha).


Der futuristische Kleinwagen mit vier Sitzen soll sicher und komfortabel sein, über gute Fahreigenschaften verfügen und ein erstklassiges Design bieten. „Diese Herausforderung war groß - gerade für eine Marke wie Maybach, deren Luxus sich bislang auch in der Größe der Fahrzeuge manifestierte. Daher haben wir bei der Maybach DRS den europäischen Luxus-Gedanken mit dem asiatischen Gefühl für optimale Raumausnutzung kombiniert und damit ein Fahrzeug geschaffen, das beides intelligent verbindet“, erklärte Holger Hutzenlaub, Leiter des Mercedes-Benz Advanced Design Studios in Tokio.

Ausgefeilter Luxus und technische Brillanz kennzeichnen die anspruchsvolle Entwicklung der Maybach DRS. Das Design erinnert an einen Schmetterlingskokon, der leicht und elegant zwischen zwei überdimensionalen Rädern schwebt. Gefertigt wird die Rikscha in einem einzigartigen, natürlichen Produktionsprozess: Aus einem DNA-Kokon entwickelt sich durch eine komplexe Metamorphose ein fertiges Fahrzeug. Organische Intelligenz verbindet sich mit fortschrittlicher biomechanischer Ingenieurskunst. So entsteht eine futuristische Kombination aus ultraleichter Konstruktion und luxuriösem Exterieur und Interieur.

Der Fahrzeugrahmen besteht aus Kohlenstofffasern und Bio-Verbundstoffen, Türen und Fenster aus spritzgegossenem Polykarbonat und das Panoramadach aus flexiblen Bio-Verbundstoffen. Angetrieben wird die Maybach DRS von zwei 20 kW / 27 PS starken Elektromotoren, die in den Radnaben sitzen und sich selbst ausbalancieren. Die notwendige Energie erzeugt eine Lithium-Ionen-Batterie im Heck.

Für die optimale Kontrolle sorgt ein Bordcomputer, der mit der elektronischen Verkehrsinfrastruktur der Metropole kommuniziert. So ist eine gleichmäßige, luxuriöse Fahrt durch die Stadt gewährleistet. Zur Steigerung der Reichweite erlaubt der Human-Elektro-Hybrid zusätzlich Pedalkraft, die durch den Fahrer erzeugt wird.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

24.11.2010

Die anderen Studien wie z.B. von Mercedes oder auch Mazda haben mir besser gefallen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Maybach-News
Maybach 57 S Coupé: Xenatec baut den neuen Luxus-Dynamiker

Maybach 57 S Coupé: Xenatec baut den neuen Luxus-Dynamiker

Atemberaubend luxuriös, mächtig stark und mit einem sportlichen Design präsentiert sich das neue Maybach 57 S Coupé mit einem 630 PS starken V12-Motor. Wozu sich die Konzernmutter Daimler nicht durchringen …

Maybach 57 und 62: Modellpflege auf höchstem Niveau

Maybach 57 und 62: Modellpflege auf höchstem Niveau

Zur Elite der Luxusfahrzeuge gehören zweifelsohne die Limousinen von Maybach. Mit einem markanteren Design und erweiterten hochklassigen Ausstattungs- und Individualisierungsmöglichkeiten baut die …

Maybach Zeppelin: Die Krönung mit dem Duft des Geldes

Maybach Zeppelin: Die Krönung mit dem Duft des Geldes

Maybach krönt die Modellpalette seiner Luxus-Limousinen mit dem neuen Zeppelin, der auf dem Genfer Automobilsalon (05.03.2009 - 15.03.2009) seine Weltpremiere feiert. Das neue Modell soll die absolute …

FAB Maybach 57 S: Kann ein Widebody-Kit Sünde sein?

FAB Maybach 57 S: Kann ein Widebody-Kit Sünde sein?

Der Maybach 57 S stellt eine majestätische, sportlich-luxuriöse High-End-Limousine dar. Es ist schwer vorstellbar, sich gerade dieses Edel-Fahrzeug mit einem Widebody-Kit vorzustellen, den FAB Design aus der …

Maybach Landaulet: Majestätisches Open-Air-Erlebnis für 900.000 Euro

Maybach Landaulet: Majestätisches Open-Air-Erlebnis …

Die traditionsreiche Luxusmarke Maybach erweitert mit dem Landaulet ihr Programm um ein fünftes Modell. Im November 2007 in Los Angeles als Studie vorgestellt, war die Resonanz des Publikums auf dieses …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo