PPI Audi R8 Razor GTR: Der Supersportwagen beim Torpedo Run

, 09.08.2010

Erlesene Supersportwagen lassen sich alljährlich auf dem Torpedo Run bewundern, der in diesem Jahr vom 11.09.2009 - 13.09.2009 stattfindet und von Salzburg über die Alpen nach Italien und via Florenz zur Region Comer See / Lago Maggiore führt. Statt in einem Showroom zu verstauben, finden die Sportler bei dieser legalen Veranstaltung ihre wahre Bestimmung: dem Einsatz auf der Straße. In diesem Jahr unter anderem mit dabei: Der weltweit auf nur 8 Exemplare limitierte PPI Audi R8 Razor GTR, der mit seinen 580 PS in nur 3,7 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Der Torpedo Run stellt kein Rennen dar. Aus diesem Grund erhielt der Torpedo Run erneut schriftlich das offizielle Okay von Regierung und Verwaltung, damit die Teilnehmer eine mobile Party der Extraklasse feiern können. Neue Herausforderungen in Form von Events bereiten dabei unvergessliche Stunden. Es ist der Trip im Leben eines echten Autoenthusiasten, wie sich in den Fotogalerien der vergangenen Events unter http://www.torpedorun.de sehen lässt.

Insgesamt 3 Tage stehen auf dem Programm, bei denen die Torpedo Runner in den besten Luxushotels übernachten und auf den Tagesetappen actionreiche Events mit Nervenkitzel erleben, Gourmet-Essen genießen und richtig feiern werden. Dazu kommen faszinierende Landschaften und einige der atemberaubendsten sowie spektakulärsten Passstraßen, um den Thrill der Alpen mit einem echten Adrenalinkick unverfälscht zu erfahren.

Beim PPI Audi R8 Razor GTR konzentrierte sich der Veredeler auf noch mehr Power und die konsequente Optimierung des Leistungsgewichtes. Wie praxistauglich die kraftstrotzenden Boliden sind, bewies im letzten Jahr auf dem Torpedo Run der äußerst rare Lamborghini Murciélago LP 710/2 von Edo Competition.

Nach umfangreichen Modifikationen verfügt der PPI Audi R8 Razor GTR über 580 PS bei 7.400 U/min und ein maximales Drehmoment von 600 Nm, das bei 6.200 U/min anliegt. Zeitgleich verringerte PPI die üppige Basislast: Der Razor GTR wiegt nun 250 Kilogramm weniger als sein Serienpendant, was lediglich 1.330 Kilogramm bedeutet.

Der Mittelmotorsportwagen bietet durch die Leistungskur exquisite Leistungswerte: Von 0 auf 100 km/h benötigt der manuell geschaltete Zweisitzer von PPI nur 3,7 Sekunden. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 332 km/h ist der Razor GTR seinem Basismodell ebenfalls deutlich überlegen. Eine auf der Motorabdeckung angebrachte Lufthutze versorgt die Antriebseinheit dabei mit zusätzlicher Frischluft.

 

Zu den überzeugenden Fahrleistungen gesellt sich ein markantes Erscheinungsbild mit ausgefeilter, im Winkanal erprobter Aerodynamik. Besonderes Augenmerk legten die Techniker dabei auf die Reduzierung des Fahrzeuggewichtes. Um dies zu erreichen, verbaute PPI ausschließlich den extrem leichten und hochfesten Werkstoff Carbon.

Die Frontschürze des PPI Audi R8 Razor GTR ersetzt den Serienstoßfänger und reduziert durch seine Formgebung den Auftrieb an der Vorderachse. Größere Lufteinlässe in Verbindung mit einer neuen LED-Scheinwerfereinheit verleihen dem Zweisitzer ein noch sportlicheres Gesicht. Zusätzlich versorgt die modifizierte Komponente die vergrößerten Kühler mit dem gesteigerten Frischluftbedarf und kanalisiert die Luft im Anschluss aus der neuen Fronthaube.

Darüber hinaus ersetzt PPI die vorderen und hinteren Kotflügel durch breitere, neu gestaltete Leichtbauteile. Optimierte Seitenschweller lassen den Zweisitzer noch tiefer und gestreckter wirken und setzen die Felgen aufregend in Szene: Die einteiligen PPI MAG11-Schmiederäder werden vorne in 10x19 Zoll mit Pneus der Größe 255/35 und an der Hinterachse in der Dimension 11,5x20 Zoll mit 325/25-Breitreifen gefahren.

Um das Abtriebsverhalten der Vorder- und Hinterachse auszubalancieren, verleiht PPI dem Audi R8 einen Heckflügel mit einstellbarem Gurney-Flap. Eine Motorabdeckung aus leichtem Makrolon mit Kohlefaser-Lufteinlässen ersetzt die schwere Serien-Glashaube. Die neue Heckschürze sorgt für zusätzliche Motorentlüftung und optimiert mit dem Diffusor den Luftfluss über und unter dem Boliden.

Der Torpedo Run bietet den Fahrern des PPI Audi R8 Razor GTR ein verlängertes Wochenende mit echtem Fun-Faktor. Ob man bei diesem außergewöhnlichen Road-Trip mit einem rassigen Sportwagen, einer noblen Limousine oder einem klassischen Fahrzeug antritt, ist von der Teilnahme jedoch unabhängig. Wer entschlossen ist und etwas ganz Besonderes erleben möchte, sollte sich allerdings mit der Anmeldung zum Torpedo Run 2009 beeilen: http://www.torpedorun.de

Erlesene Sportwagen und exklusive Exoten sind alljährlich mit dabei. Um nur einige Fahrzeuge der vergangenen Events zu nennen: Lamborghini Diablo SV, Porsche Carrera GT, Ferrari F430, Porsche GT2, Bentley Continental GT und Wiesmann GT. Aber auch illustre Spaßfahrzeuge, wie zum Beispiel ein zum US-amerikanischen Polizeiauto umgerüsteter Rolls-Royce Silver Seraph oder ein höhergelegter Hummer H2 lassen den Torpedo Run stets mit Spannung erwarten.

9 Kommentare > Kommentar schreiben

21.11.2008

Sehr geiles geschoss...

21.11.2008

sehr schön, gefällt mir. Beim R8 wirkt anscheinend kein noch so radikales Tuning unschön.

21.11.2008

Gefällt mir doch besser als ich dachte. Auf den kleinen Bildern in der Newsvorschau wirkte es übertrieben, aber so kann ich mich damit anfreuden. Meiner Meinung nach auf jeden Fall besser, als das, was ABT aus dem R8 gemacht hat. Besonders die Seitenansicht ist hier einfach grandios gelungen.

25.11.2008

Hmm, mir is das irgendwie zu extrem. Kann aber auch gut an der 2-farbigen Lackierung liegen. Wenn der komplett schwarz wäre, sähe das wahrscheinlich ganz anders aus.

27.05.2009

Auch wenn es eigentlich ein wenig übertrieben ist was PPI da aus dem R8 gemacht hat gefällt er mir dennoch sehr gut,aber was soll bei dem Geschoss noch"Luxus" sein:bäh:?.Bis jetzt gefällt er mir mit dem MTM von allen getuneten Versionen am besten.Der R8 kann anscheinend noch so übertrieben gestalltet werden und er wird immer gut aussehen.

09.08.2009

Erlesene Supersportwagen lassen sich alljährlich auf dem Torpedo Run bewundern, der in diesem Jahr vom 11.09.2009 - 13.09.2009 stattfindet und von Salzburg über die Alpen nach Italien und via Florenz zur Region Comer See / Lago Maggiore führt. Statt in einem Showroom zu verstauben, finden die Sportler bei dieser legalen Veranstaltung ihre wahre Bestimmung: dem Einsatz auf der Straße. In diesem Jahr unter anderem mit dabei: Der weltweit auf nur 8 Exemplare limitierte PPI Audi R8 Razor GTR,. Um Missverständnisse zu vermeiden: Der Torpedo Run stellt kein Rennen dar. Aus diesem Grund erhielt der Torpedo Run erneut schriftlich das offizielle Okay von Regierung und Verwaltung, damit die Teilnehmer eine mobile Party der Extraklasse feiern können. Insgesamt 3 Tage stehen auf dem Programm, bei denen die Torpedo Runner in den besten Luxushotels übernachten und auf den Tagesetappen actionreiche Events mit Nervenkitzel erleben, Gourmet-Essen genießen und richtig feiern werden. Dazu kommen faszinierende Landschaften und einige der atemberaubendsten sowie spektakulärsten Passstraßen, um den Thrill der Alpen mit einem echten Adrenalinkick unverfälscht zu erfahren. Der Torpedo Run bietet den Fahrern des PPI Audi R8 Razor GTR ein verlängertes Wochenende mit echtem Fun-Faktor. Wer ebenfalls dabei sein und etwas ganz Besonderes erleben möchte, sollte sich allerdings mit der Anmeldung zum Torpedo Run 2009 beeilen: [url]www.torpedorun.de[/url]

09.08.2009

Ihr übertrefft euch jedes Jahr noch mal. :applaus: Schade, dass Österreich zu weit weg entfernt ist.

09.08.2009

ist für mich ein wenig zu extrem von der Optick her. Mich würde aber mal interessieren wo die 250kg !! rausgerissen haben - das ist echt gigantisch. :applaus:

09.08.2009

Das erinnert doch schon stark an den Rennnsport,aber ist dennoch passend und verleiht dem R8 ein sehr ansprechendes Aussehen und 580 PS sollten auch für reichlich Vortrieb sorgen.:applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
Benarrow PB5: Getunter Audi S5 für Individualisten

Benarrow PB5: Getunter Audi S5 für Individualisten

Bisher stellte Benninghoven Asphalt-Mischmaschinen her. Jetzt mischt er in der Sportwagen-Szene auf dem Asphalt kräftig mit und zwar in Form des Benarrow PB5 mit satten 520 PS. Kosten soll das gute Stück …

Abt Audi A1: Freche Coolness für den kleinen Flitzer

Abt Audi A1: Freche Coolness für den kleinen Flitzer

Auch der jüngste Abt ist ein echter Sportler: Der kleine Audi A1 schickt sich an, als Premium-Flitzer den Markt zu erobern. Doch die große Power fehlt dem A1 zum Marktstart. Dank Abt werden es bis zu 150 PS, …

Audi A7 Sportback: Die Luxus-Symbiose dreier Welten im Detail

Audi A7 Sportback: Die Luxus-Symbiose dreier Welten …

Der neue Audi A7 Sportback ist sportlich-elegant wie ein Coupé, komfortabel wie eine Limousine und praktisch wie ein Avant. Mit der neuen Baureihe bringt Audi das Fließheck in das Luxus-Segment. Erhältlich …

JE Design Audi Q7 S-Line: Der schwarze Raubritter für die Straße

JE Design Audi Q7 S-Line: Der schwarze Raubritter …

Mächtig ist der Audi Q7 bereits serienmäßig. Wem das nicht reicht, um aufzufallen: JE Design verwandelt den Q7 S-Line mit einem Widebody-Kit und einer Leistungssteigerung um mehr als 20 Prozent in einen …

Cargraphic Audi RS 6: Mächtig stark und verboten laut

Cargraphic Audi RS 6: Mächtig stark und verboten laut

Der Supersportwagen unter den Kombis ist der Audi RS 6 Avant - bei ihm sorgen serienmäßig nicht weniger als 580 PS aus einem 5,0 Liter großen V10-Biturbo-Triebwerk für einen brachialen Vortrieb. Wem das …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo