Seat Leon ST Cupra: Schnelles Heißblut mit großem Gepäckraum

, 09.01.2015


Jetzt wird es richtig heiß: Seat präsentiert mit dem neuen Leon ST Cupra einen echten Performance-Kombi, der es mit bis zu 280 PS und jeder Menge Platz richtig krachen lässt. Das scharfe Design weiß ebenso zu begeistern wie die serienmäßig sportlichen Attribute für ein besonders bissiges Fahrvergnügen und ein optimiertes Handling. Die Markteinführung findet bereits Anfang März 2015 statt. Attraktiv sind die Preise dazu: Der 265 PS starke Seat Leon Cupra ST ist bereits ab 32.560 Euro erhältlich, der Seat Leon ST Cupra mit 280 PS ab 33.860 Euro.


Design: Kraftvoll, emotional und der Cupra 280 setzt noch einen drauf

Das emotionale Design stellt eine der großen Stärken der Leon-Familie dar. Die langgestreckte Silhouette der Kombiversion ST passt perfekt zu den großen Rädern. Die angriffslustig gestaltete Front mit den großen Lufteinlässen und den Voll-LED-Scheinwerfern sichert einen kraftvollen Auftritt ebenso wie die Heckschürze mit angedeutetem Diffusor und den beiden ovalen Endrohren. In exklusivem Design gestaltete Seat die Leichtmetallräder, während die rot lackierten Bremssättel und die dunkel getönte Seiten- und Heckscheiben die Eigenständigkeit des Cupras unterstreichen. Der Gepäckraum fasst bis zu 1.470 Liter.

Der stärkere Seat Leon ST Cupra 280 differenziert sich von außen durch eigenständige Räder im 19-Zoll-Format mit Titan-Lackierung, das Aerodynamik Pack mit einem Dachkantenspoiler, „Cupra“-Schriftzügen auf den Bremssätteln und schwarz lackierten Außenspiegelgehäusen.

Antrieb: Top-Performance inklusive

Der 2,0 Liter große Vierzylinder-Turbo hat es in sich: Im Topmodell sorgen 280 PS und ein maximales Drehmoment von 350 Nm über den weiten Bereich von 1.750 bis 5.600 U/min für einen kraftvollen Durchzug in jeder Situation. Schon beim drei- und fünftürigem Leon Cupra zeigte das Triebwerk seine Qualitäten. Der 2.0 TSI mit dem schnell ansprechenden Turbolader reagiert spontan auf jede Bewegung des Gaspedals und begeistert durch leichtfüßige Drehfreude - begleitet von einem sonoren Sound, der von einem Soundaktor unterstützt und moduliert wird.


Mit dem optionalen DSG-Getriebe katapultiert sich der Seat Leon Cupra 280 in nur 6,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Beim Handschaltgetriebe sind es 6,1 Sekunden. Die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ist reine Formsache. Die DSG-Version steht mit 35.560 Euro in der Preisliste. Mit Handschaltung sind für den Leon ST CUPRA 280 mindestens 33.860 Euro fällig.

Nur einen Wimpernschlag langsamer ist der Seat Leon ST Cupra mit 265 PS und einem maximalen Drehmoment von ebenfalls 350 Nm. Hier liegt die Beschleunigungszeit von 0 auf 100 km/h bei 6,2 Sekunden mit dem manuellen Schaltgetriebe und bei 6,1 Sekunden mit DSG. Als Handschalter ist der Seat Leon ST Cupra 265 für 32.560 Euro zu haben, mit DSG sind es 34.260 Euro.

Gemessen an den überragenden Fahrleistungen erweist sich der neue Leon ST Cupra als überraschend effizient. So liegt der Durchschnittsverbrauch für beide Leistungsvarianten bei gerade mal 6,6 Litern Sprit pro 100 Kilometer mit DSG und bei 6,7 Litern je 100 Kilometer mit dem Handschaltgetriebe. Das entspricht CO2-Werten von nur 154 g/km beziehungsweise 157 g/km.

Die Performance des Seat Leon ST Cupra lässt sich mit dem optionalen Performance-Paket sogar noch weiter steigern. Dazu gehören vorne eine 4-Kolben-High-Performance-Bremsanlage von Brembo mit innenbelüfteten und gelochten Bremsscheiben in 370 x 32 Millimetern, eigenständige Räder und eine spezielle Bereifung.

 

Fahrwerk: Hightech-Schärfe ohne Aufpreis

Für eine hohe Fahrdynamik, präzise Agilität und begeisternde Sportlichkeit sorgen ausgeklügelte Fahrwerkskomponenten. Serienmäßig an Bord befinden sich die „Dynamic Chassis Control“ (DCC), eine Vorderachs-Differentialsperre und eine Progressivlenkung. Zugleich soll der Seat Leon ST Cupra auf langen Autobahnstrecken durch einen souveränen Komfort überzeugen.


Dynamic Chassis Control (DCC): Entscheidende Grundlagen der Fahrdynamik sind geringes Gewicht und eine steife Struktur. Die speziell für den Cupra perfektionierte adaptive Fahrwerksregelung DCC arbeitet in ihrer neuen Generation noch sensibler und schneller und passt die Charakteristik des Fahrwerks binnen Millisekunden den aktuellen Bedingungen an.

Vorderachs-Differentialsperre: Die Vorderachs-Differentialsperre verbessert Traktion und Fahrdynamik des Fronttrieblers entscheidend. Das System arbeitet mit Lamellenpaketen, die hydraulisch betätigt und elektronisch gesteuert werden. Das maximale Sperrmoment liegt bei 1.600 Nm. Im Extremfall lässt sich sogar das gesamte Antriebsmoment auf ein Rad leiten. Die Differentialsperre ist in alle Fahrdynamiksysteme wie elektronische Stabilitätskontrolle (ESP) oder elektronische Differentialsperre (EDS) integriert. Dies verbessert die Traktion und unterbindet ferner das Beschleunigungs-Untersteuern.

Das Fahrdynamiksystem ESP entwickelten die Macher für den Leon ST Cupra spezifisch weiter. Das System erlaubt eine sehr sportliche Fahrweise bei vollem Erhalt der Sicherheitsfunktion. Für den extrem dynamischen Einsatz lässt sich das ESP zweistufig abschalten. Die erste Stufe deaktiviert die Antriebsschlupfregelung und setzt das ESP in einen Sport-Modus, der größere Gierwinkel erlaubt. Die zweite Stufe deaktiviert das ESP vollständig.


Progressivlenkung: Die ebenfalls serienmäßige Progressivlenkung optimiert die agile Handlichkeit. Der Fahrer erlebt ein präzises und entspanntes Lenkgefühl, zugleich kommt er mit kleineren Lenkbewegungen aus. Insbesondere in engen Kehren oder beim Einparken muss der Pilot weniger oft umgreifen.

Cupra Drive Profil: Dazu kann der Fahrer die Charakteristik über das „Cupra Drive Profil“ individualisieren. Neben den Modi „Comfort“ und „Sport“ steht der Modus „Cupra“ im besonderen Fokus: Die Gasannahme ist hier besonders sensibel, das DSG-Getriebe im sportlichsten Schaltmodus, während der Soundaktor den vollen Klang des Turbomotors noch stärker unterstützt. Die Fahrwerksregelung DCC, die Progressivlenkung und die Vorderachs-Differentialsperre arbeiten ebenso im jeweils sportlichsten Bereich.

Innenraum: Genau das ist ein sportliches Interieur

Ein spezielles Cupra-Sportlenkrad mit Schaltpaddles für das optionale DSG-Getriebe sowie Sportsitze mit dunkelgrauem Alcantara und weißen Nähten setzen das Interieur in Szene. Wahlweise gibt es eine schwarze Vollleder-Ausstattung, ebenfalls weiß vernäht. Als Option sind Schalensitze mit extremem Seitenhalt lieferbar. Die Pedale und die Einstiegsleisten fertigte Seat aus Aluminium. Im Leon Cupra 280 zeigen sich die Dekorelemente im Cockpit darüber hinaus in glänzendem Schwarz oder wahlweise in klassischem Chrom.

Zur Serie des Seat Leon Cupras gehört ebenfalls das Media-System „Plus“ mit einem 5,8 Zoll großen, farbigen Touchscreen. Ein besonderes Feature im Innenraum stellt das Ambientelicht dar: LEDs in den Türpaneelen betonen die Konturen des Interieur-Designs und werten den Innenraum dadurch zusätzlich auf. Die Farbe der LEDs lässt sich über das „Cupra Drive Profile“ anpassen: im Modus „Cupra“ leuchtet es rot, ansonsten weiß.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Seat-News
JE Design Seat Leon Cupra 5F Widebody

JE Design Seat Leon Cupra Widebody: 350 PS mit …

Richtig Vollgas gibt jetzt JE Design mit dem Seat Leon Cupra 5F. Bereits in der Serie ein echtes Heißblut, das mit 280 PS den VW Golf GTI blass aussehen lässt. Doch diese Power und die ins Gesicht …

JE Design Seat Leon SC FR 2.0 TDI (5F)

JE Design Seat Leon SC FR: Das ist Feuer für den …

Rassig und sportlich - das ist der Seat Leon SC FR bereits ab Werk. Doch es ist immer möglich, mit einem noch schärferen Look und einer satten Leistungssteigerung für noch mehr Race-Feeling zu sorgen. JE …

Seat Leon Cupra 280 Performance

Seat Leon Cupra 280: Jetzt noch mehr Performance im Paket

Er ist bereits scharf in Serie und hat mächtig Feuer im Blut: der neue Seat Leon Cupra 280. Doch jetzt legen die Spanier nach und verpassen dem rassigen Sportler mit den heißen Performance-Paketen ab Werk …

Seat Ibiza Cupster

Seat Ibiza Cupster: Extreme Offenheit für den …

So offen und so extrem zeigte sich noch kein Seat Ibiza zuvor: Eine flache, umlaufende Scheibe und der völlige Verzicht auf ein Verdeck ziehen die Blicke auf sich. Damit nicht genug: Der Seat Ibiza Cupster …

Seat IBX Concept (2011)

Seat: Grünes Licht - der erste SUV kommt 2016

Das Segment der SUVs boomt, vor allen Dingen die kompakten Vertreter erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Jetzt ist es amtlich: Seat bringt 2016 seinen ersten SUV auf den Markt. Nach knapp zwei …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo