Ex-DTM-Champion Paffett: Mehr Rennen, mehr Chancen?

, 11.03.2015

Der ehemalige DTM-Champion Gary Paffett begrüßt das neue Rennformat, erwartet in der DTM-Saison 2015 aber etwas mehr Vorsicht bei den Piloten

Zwei Rennen, mehr Action. Aber auch etwas mehr Zurückhaltung. Das ist, was Gary Paffett von der DTM-Saison 2015 erwartet. Denn der ehemalige DTM-Champion glaubt nicht, dass die Piloten beim neuen Rennformat in beiden Läufen volles Risiko walten lassen. Wie Paffett im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' erklärt, rechnet er aber nicht mit Rennen ohne Zweikämpfe und Überholmanövern.

Allerdings könnten sich die Fahrer, mehr als bisher, teilweise in Zurückhaltung üben. "Das Ziel ist natürlich, das Auto über zwei Tage hinweg ganz zu lassen", meint Paffett. "Aber sobald wir Piloten am Samstagnachmittag unsere Helme aufziehen, könnte es schon wieder ganz anders aussehen. Wir müssen uns jedoch bewusst sein, dass unsere Jungs das Auto in der Nacht zum Sonntag nicht komplett neu aufbauen können."

Ein stark beschädigtes Auto nach dem Samstagsrennen könnte sonst womöglich Folgen für den zweiten Lauf des Wochenends haben. "Ein Crash könnte dich dann benachteiligen", sagt Paffett. "Als Fahrer musst du also wahrscheinlich etwas mehr Vorsicht walten lassen. Andererseits", so der Brite, "kann man einfach nicht vorhersehen, was passiert, wenn man einmal mittendrin ist. Da ist alles möglich."

"Doch wir Piloten werden sicher alle im Hinterkopf haben, dass wir im Idealfall auch nach dem ersten Rennen noch ein voll funktionstüchtiges Auto haben sollten. Ich glaube aber nicht, dass die Rennen deshalb langweilig werden", meint Mercedes-Fahrer Paffett. "Es wird weiterhin Überholmanöver geben, gerade durch DRS. An den Samstagen ist aber auch ein bisschen mehr Vorsicht angesagt."

Was die Piloten vielleicht trotzdem zu kühnen Manövern verleitet: Mehr Rennen bedeuten auch mehr Chancen, wie Paffett hinzufügt. "In den vergangenen Jahren bestand die Schwierigkeit in der DTM darin, dass du nur zehn Saisonrennen hattest. Ein schlechtes Rennen hatte zur Folge, dass ein Zehntel deiner Chancen dahin war. Es war unheimlich schwierig, das zu kompensieren", sagt Paffett.

"Jetzt stehen 18 Rennen auf dem Programm. Damit hast du 18 Gelegenheiten, Punkte zu sammeln. Jeder hat also mehr Chancen. Und das ist nicht nur gut für uns Fahrer, sondern auch für die Zuschauer. Dadurch wird die ganze Show attraktiver", meint der ehemalige DTM-Champion. "Wir dürfen ja nicht vergessen: Ohne die Fans wären wir nicht hier. Wir müssen einfach schauen, dass sie ihren Spaß haben."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Robert Kubica absolvierte im Januar 2013 einen Test im DTM-Auto von Mercedes

Mercedes hält DTM-Tür für Robert Kubica jederzeit offen

Die DTM stellt sich für die im Mai beginnende Saison 2015 neu auf. Es gelten veränderte Regeln, die Optionsreifen sind weg und pro Rennwochenende werden bald jeweils zwei Wertungsläufe …

Keine Chance auf die Formel 1? Die DTM-Piloten können keine Punkte sammeln

Brief an die FIA: Hersteller kritisieren Superlizenz-System

Das neue Punktesystem der FIA sorgt bereits seit dem Tag seiner Bekanntgabe für Diskussionen. Besonders bitter für alle DTM-Piloten: Ihre Rennserie wird bei der Punktevergabe, die ab 2016 für …

Audi blickt zufrieden auf den Test in Portimao zurück

Wertvoller DTM-Test für Audi in Portugal

Audi hat auf der Rennstrecke in Portimao drei Tage lang mit dem Audi RS 5 DTM getestet und dabei wertvolle Daten für die Anfang Mai beginnende DTM-Saison 2015 gesammelt. Bei Sonnenschein und …

BMW testete drei Tage lang im portugiesischen Portimao

DTM-Test Portimao: BMW trifft auf die Konkurrenz

Die entscheidende Phase der Vorbereitung auf die DTM-Saison 2015 hat für BMW begonnen. Bei optimalen Bedingungen und bestem Frühlingswetter absolvierten zwei BMW M4 DTM in Portimao ihre ersten …

Timo Glock freut sich auf die ersten Fahrten des Jahres im echten BMW M4 DTM

Timo Glock freut sich auf "Messlatte Spengler"

Mit Testfahrten im portugiesischen Portimao bereiten sich die DTM-Hersteller Audi, BMW und Mercedes auf die bevorstehende Saison vor. Für die Piloten markiert der Beginn der Probefahrten endlich das …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo