Hohe Ziele: Antonio Felix da Costa will "den Titel anvisieren"

, 18.02.2016

Antonio Felix da Costa hat sich für die DTM-Saison 2016 hohe Ziele gesetzt - Er will in diesem Jahr einen weiteren Schritt nach vorne machen und um den Titel mitfahren

Bei Antonio Felix da Costa zeigte die Formkurve in seiner zweiten DTM-Saison deutlich nach oben. Nachdem der Portugiese in seiner Debütsaison 2014 lediglich sechs Punkte holen konnte, brachte er es 2015 unter anderem auf drei Podestplätze und holte in Zandvoort sogar seinen ersten Sieg in der Meisterschaft. Dementsprechend sind die Erwartungen für die Saison 2016 auch gestiegen. Im Optimalfall möchte der BMW-Pilot in diesem Jahr sogar um den Titel mitkämpfen.

Im Hinblick auf seine Ziele für 2016 verrät Felix da Costa im Gespräch mit 'DTM.com': "Hart arbeiten, ein wettbewerbsfähiges Paket schnüren und den Titel anvisieren." Parallel zur DTM ist der ehemalige Red-Bull-Testpilot auch in der Formel E aktiv, wo er 2015 ebenfalls seinen ersten Sieg einfahren konnte. Nun möchte der Portugiese seiner Pokalsammlung auch eine ganz große Trophäe hinzufügen.

In der Saison 2015 ließ Felix da Costa bereits seinen deutlich erfahreneren Schnitzer-Teamkollegen Martin Tomczyk hinter sich. Das teaminterne Duell gegen den Champion von 2011 entschied der Portugiese mit 79:27 Punkten klar für sich. "Ich hatte bisher zwei Teamkollegen: Timo Glock und Martin Tomczyk", erinnert Felix da Costa, der 2015 von MTEK zu Schnitzer wechselte.

"Beide mag ich sehr. Sie sind richtig schnell und haben, jeder für sich, ganz unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. Ich hätte mir keine besseren Teamkollegen wünschen können", lobt Felix da Costa. Trotzdem ist er mit seiner Saison 2015 nicht komplett zufrieden. "Ich habe ich mich über meine schlechten Auftritte sehr geärgert", verrät der Elfte der vergangenen Meisterschaft.

"2016 werde ich mich voll darauf konzentrieren, diese zu minimieren", verspricht er. In diesem Jahr möchte der BMW-Pilot mehr Wochenenden wie in Zandvoort erleben. "Ich war mit meinem zweiten Platz am Samstag und meinem Sieg am Sonntag der erfolgreichste Fahrer des Wochenendes. Meine Pole-Position am Sonntag war dabei noch das Sahnehäubchen", erinnert er sich zurück.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Mercedes hat seinen Kader auf die Teams zur Hälfte neu verteilt

Mercedes: Vier Fahrer wechseln Teams

Die acht Mercedes C 63 DTM werden wie im vergangenen Jahr vom Mercedes-Entwicklungspartner HWA AG, dem Team Mücke Motorsport und dem französischen Team ART eingesetzt. Das Mercedes-AMG DTM Team HWA …

Timo Scheider und Pascal Wehrlein: Ein letzter Schlagabtausch?

Timo Scheider weint Pascal Wehrlein "keine Träne nach"

"Beste Freunde wären wir eh nie geworden", sagt Audi-Pilot Timo Scheider über Pascal Wehrlein nach dessen Abgang in die Formel 1. Wehrlein wird die DTM 2016 in Richtung Königsklasse verlassen …

Lucas Auer möchte in der DTM-Saison 2016 öfter in die Punkte fahren

Götz und Auer: Ansprüche steigen in zweiter DTM-Saison

In der DTM-Saison 2015 gingen mit Lucas Auer und Maximilian Götz zwei Rookies für Mercedes an den Start. Auch 2016 stehen die beiden wieder im achtköpfigen Kader der Stuttgarter. Nachdem …

Jamie Green will in der DTM-Saison 2016 endlich über den Titel jubeln

DTM 2016: Jamie Green will seinen ersten Titel

Mit vier gewonnenen Rennen feierte Jamie Green in der DTM-Saison 2015 zwar die meisten Siege aller Piloten, zum Titel reichte es dennoch nicht. Pech, technische Defekte und Schwächen bei Regenrennen …

Gary Paffett freut sich auf einen Zweitjob in der Formel 1 und auf Siege in der DTM

Paffett steht zur DTM: Zweite Geige für Formel 1 und …

Vor einigen Jahren opferte er seine DTM-Karriere für den Traum von der Formel 1. Die Hoffnung, ein Einsatzcockpit in der Königsklasse zu ergattern, hat Gary Paffett nach gescheiterten Anläufen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo