Rockenfellers Aufholjagd: Von Startplatz 16 aufs Podium

, 10.05.2017

Eine beeindruckende Aufholjagd legte Mike Rockenfeller hin: Von Startplatz 16 ging es für ihn bis auf Rang drei nach vorne: "Ich war selten so happy über ein Podium"

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte Mike Rockenfeller beim DTM-Saisonauftakt in Hockenheim. Seit dem Rennen in Moskau 2015 stand der Phoenix-Pilot nicht mehr auf dem Podium. Am Samstag war es endlich wieder soweit: Von Startplatz 16 aus kämpfte sich "Rocky" nach vorne und überquerte als Dritter die Ziellinie. Entsprechend glücklich war der 33-Jährige nach seiner beeindruckenden Aufholjagd. "Ich war selten so happy über ein Podium in der DTM wie heute", freut er sich. "Es fühlt sich unbeschreiblich gut an. Nach so einer langen Zeit zurück auf dem Podium zu sein ist unglaublich."

Das Wochenende startete gut für den Audi-Fahrer: Platz drei und neun standen nach den ersten zwei Freiten Trainings zu Buche. Doch im ersten Zeittraining gab es für die Ingolstädter einen Dämpfer. "Wir hatten eigentlich eine gute Vorbereitung", schildert Rockenfeller.

"Am Freitag und Samstagmorgen war alles okay. In der Qualifikation hieß es dann: 'Wow, back to reality'", ergänzt er. Doch den Kopf in den Sand stecken wollten weder Rockenfeller noch sein Team. "Wir haben gesagt: Okay, wir können gut im Rennen sein. Deswegen werfen wir alles in die Waagschale."

Umso schöner sei es für den Phoenix-Piloten, dass der Plan im Rennen aufgegangen ist. "Ich habe es nicht erwartet. Einige Autos hatten Probleme und das hat uns in die Karten gespielt", erzählt der DTM-Meister von 2013.

Nach einem frühen Boxenstopp startete Rockenfeller seine Aufholjagd. "Im zweiten Stint musste ich auf jeder Runde pushen. Ich habe nicht gedacht, dass ich bis zum Schluss vorne sein würde. Mein Reifen hat stark abgebaut und ich musste irgendwie durchkommen", sagt er.

"Ich bin sehr glücklich, auf dem Podium zu sein und möchte mich beim Team für ihren Einsatz bedanken. Sie haben sehr hart gearbeitet", schließt er ab.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Das Funkverbot in der DTM sorgte in Hockenheim für Chaos und Spannung

Gut oder schlecht? Das sagen die DTM-Fahrer zum Funkverbot

Der Saisonauftakt in Hockenheim am vergangenen Wochenende war die Premiere des in der Saison 2017 eingeführten Funkverbots. Das Team am Kommandostand darf dem Fahrer keine Fahrhilfen oder Informationen über …

Lucas Auer feiert in Hockenheim seinen zweiten Sieg in der DTM

20 Jahre nach seinem Onkel: Auer gewinnt auf Hockenheimring

Es ist ein Erfolg mit historischem Hintergrund: 20 Jahre nach dem letzten Formel-1-Sieg von Onkel Gerhard Berger beim Großen Preis von Deutschland am Hockenheimring feiert Lucas Auer an gleicher Stelle …

Jamie Green gewinnt turbulentes Rennen in Hockenheim

DTM Hockenheim: Green gewinnt turbulentes Regenrennen

Trotz niedriger Temperaturen ging es beim zweiten DTM-Rennen 2017 heiß her. Einsetzender Regen sorgte für zusätzliche Spannung in einem turbulenten Rennen. Jamie Green (Audi) behielt einen klaren Kopf und …

Timo Glock sichert sich die Pole für das zweite Rennen in Hockenheim

DTM Hockenheim 2017: Glock auf Pole im zweiten Rennen

Es herrschten rutschige Bedingungen zu Beginn des zweiten Zeittrainings in der DTM, nachdem am Vormittag leichter Regen eingesetzt hatte. Am besten kam Timo Glock (RMG) mit den wechselnden Bedingungen …

Maxime Martin zeigte ein starkes Tempo im BMW M4 DTM von RMG

Drittes Freies Training: Maxime Martin mit Bestzeit

Mit dem dritten Freien Training haben sich die Teams und Fahrer auf das zweite Saisonrennen der DTM 2017 vorbereitet. In der 30-minütigen Session unter wolkigem Himmel machte Maxime Martin (RBM) das Beste …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo