Konzentration auf Formel E: Mitch Evans plant GP2-Abschied

, 23.10.2016

Mitch Evans möchte sich auf sein Engagement bei Jaguar in der Formel E konzentrieren und wird 2017 vermutlich nicht mehr in der GP2-Serie antreten

Mitch Evans wird die GP2-Serie nach der Saison 2016 verlassen, um sich auf seine neue Karriere in der Formel E zu konzentrieren. Eigentlich wollte der Neuseeländer bereits in dieser Saison nicht mehr in der höchsten Nachwuchsserie der Formel 1 unterwegs sein, allerdings entschied er sich für eine Rolle bei Campos, bei der er zugleich Mentor von Nachwuchspilot Sean Gelael werden sollte.

Doch die Saison 2016 verläuft mit Gesamtrang zehn für Evans mehr als enttäuschend, sodass er sein GP2-Aus nun vermutlich ein Jahr später durchziehen wird: "Ich habe ein paar Möglichkeiten, um dort weiterzumachen, aber derzeit kann ich nicht sehen, dass ich ein weiteres Jahr anhängen werde", kündigt er gegenüber 'NZ Herald' an.

Evans stieg nach seinem GP3-Titel 2012 in die GP2 auf, konnte allerdings nie wirklich an die Erfolge anknüpfen und hat nach vier Jahren als Bestleistung den vierten Gesamtrang zu Buche stehen. Der Formel-1-Zug ist für den Schützling von Mark Webber daher wohl abgefahren, doch mit Jaguar hat er nun eine neue Chance in der Formel E. "Darauf liegt auch der Hauptfokus im kommenden Jahr", betont Evans.

Ob er wie viele seiner Kollegen noch ein Nebenprojekt fahren wird, steht aktuell noch nicht fest. Der 22-Jährige war bislang hin und wieder in der Langstrecken-WM unterwegs und könnte sich vorstellen, einige Einzelevents wie die 24 Stunden von Le Mans oder Bathurst zu absolvieren. "Ich bin definitiv offen für solche Dinge. Solange Jaguar es mir erlaubt - und da bin ich mir sicher -, kann ich mich nach etwas umsehen."

Vor gut zwei Wochen gab Evans in Hongkong sein Formel-E-Debüt, das allerdings mit einem Ausfall endete. "Wir hatten ein Problem mit meinem Auto und es war schade, dass wir nicht mehr fahren konnten, trotzdem konnten wir viele Daten sammeln, von daher war es trotzdem wertvoll", resümiert er nach seinem Jaguar-Debüt. "Es war wirklich hart, und ich habe definitiv unterschätzt, wie schwierig es sein würde."

Die größten Probleme hatte der Neuseeländer mit dem Energiemanagement, das in der Formel E eine große Rolle spielt. "Auch die Straßenkurse sind einzigartig und für mich in der Form komplett neu", sagt er. "Es ist sehr eng und sehr wellig, was mit Sicherheit eine neue Herausforderung ist." Seinen nächsten Einsatz bekommt Evans am 12. November in Marrakesch, bevor er Ende des Monats sein vermutlich letztes GP2-Rennen in Abu Dhabi bestreiten wird.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Lance Stroll macht auch nach dem Titelgewinn weiter wie zuvor

Prema räumt ab: Dreifacherfolg und erneuter Stroll-Sieg

Der neue FIA Formel-3-Europameister Lance Stroll (Prema Powerteam) zeigte sich auch nach dem Gewinn des Titels nicht weniger motiviert, der Junior des Williams Formel-1-Teams feierte auf dem 4,574 Kilometer …

Lance Stroll rückte auf den ersten Startplatz vor

Formel-3-EM: Lance Stroll erbt Pole-Position

Der schon als Formel-3-Europameister feststehende Lance Stroll (Prema) sicherte sich beim Finalwochenende der Formel-3-EM die Pole-Position für den ersten Lauf. Hinter dem Junior des …

Lance Stroll siegte im dritten Rennen von Imola

Vielfalt in der F3-EM: Drei Teams auf dem Podest von Imola

Auch als Formel-3-Europameister ist Lance Stroll (Prema Powerteam) noch hungrig auf Siege, was er im 27. Saisonlauf der Formel-3-Europameisterschaft auf dem 4,909 Kilometer langen Autodromo Enzo e Dino …

Verdienter Sieg für Luca Ghiotto im Sprintrennen

GP2 Malaysia 2016: Premierensieg für Ghiotto

Die GP2-Siegerlisten sind um einen Namen reicher: Luca Ghiotto gewinnt das Sprintrennen auf dem Sepang International Circuit. Der Rookie bescherte Trident den dritten Saisonsieg und hielt in der Schlussphase …

Lance Stroll: Der nächste Kanadier auf dem Weg in die Formel 1

Lance Stroll gibt zu: Formel-1-Gerüchte erhöhen Druck

In der Formel-3-Europameisterschaft ist Prema-Pilot Lance Stroll auf dem Weg zum Titel. Zwei Rennwochenenden beziehungsweise sechs Läufe vor Saisonende hat der Kanadier 68 Punkte Vorsprung auf …

AUCH INTERESSANT
Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

AUTO-SPECIAL

Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

Diese Zahl ist magisch - und jetzt ist es tatsächlich passiert: der Porsche 911 knackte am 11. Mai 2017 die Millionenmarke mit einer ganz besonderen Ausführung des legendären Elfers. Eine Million …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim Rekord manipuliert?
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Hot Carbabes
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016

Die heißesten Carbabes, Messe Hostessen und Boxenluder zeigen Ihre Kurven.



Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • Prestige Cars Logo
  • autoaid Logo