Mücke setzt auf Auer

, 10.12.2013

Mücke setzt in der kommenden Saison in der Formel-3-Europameisterschaft auf Lucas Auer - Der Teamchef ist überzeugt: "Die Chemie stimmt einfach"

Das Team Mücke aus Berlin hat den Österreicher Lucas Auer für die Saison 2014 in der Formel-3-Europameisterschaft verpflichtet. Der 19-jährige Tiroler aus Kufstein, der in der abgelaufenen Saison Gesamtrang vier in der Formel-3-EM belegte, wird bereits in dieser Woche erste Testfahrten bestreiten. Auer ist nach Christian Klien, Martin Ragginger und Philipp Eng der vierte Österreicher, der für das deutsche Team an den Start geht.

"Wir freuen uns, ab jetzt mit Lucas zusammenarbeiten zu können", sagt Teamchef Peter Mücke. "Wir beobachten ihn bereits seit 2012, als er im deutschen ATS-Formel-3-Cup Gesamtzweiter wurde, und haben auch seinen Weg in diesem Jahr genau verfolgt. Wir haben lange daran gearbeitet, dass er in unser Team kommt."

"Lucas passt prima in unser Team. Die Chemie stimmt einfach", ist Mücke überzeugt. "Er wird seinen Weg gehen und zusammen mit uns weiter erfolgreich in der Europameisterschaft am Start sein. Dass unsere technische Basis dafür vorhanden ist, hat ja nicht zuletzt die Vize-Meisterschaft in Fahrer- und Team-EM 2013 gezeigt."

Und auch der junge Österreicher, der 2013 für das italienische Prema Powerteam unterwegs war und in der Formel-3-EM einen Sieg, zwei zweite und sechs dritte Plätze einfuhr, ist happy über die Aussicht mit dem deutschen Rennstall. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinem neuen Team", betont Auer. "Der Rennstall von Peter Mücke hat eine lange und erfolgreiche Tradition in der Formel 3. Ich bin mir sicher, dass ich im kommenden Jahr mit der Mücke-Mannschaft wieder vorne im Feld mitfahren kann."

Die Formel-3-Europameisterschaft, die 2014 an elf Wochenenden mit jeweils drei Wertungsläufen in acht Ländern ausgetragen wird, startet am 19./20. April 2014 in Silverstone.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Seriensieger Raffaele Marciello: Wie geht es in der Saison 2014 weiter?

Youngster Marciello: GP2 oder World Series?

Für Formel-3-Europameister Raffaele Marciello steht der Winter 2013/2014 natürlich ganz im Zeichen der wichtigen Frage, in welche Richtung sich seine motorsportliche Karriere weiterentwickeln wird. …

Mitch Evans weitere Karriere ist aktuell noch nicht gesichert

Evans: Webber-Rücktritt "hat keinen Einfluss auf mich"

Seine eigene Formel-1-Karriere hat Mark Webber mit dem Rennen in Brasilien beendet, doch das bedeutet nicht, dass er die Königsklasse für andere aus den Augen verliert. Die Arbeit mit seinem …

Carlin ist derzeit in Silverstone unterwegs und testet die Volkswagen-Motoren

Carlin testet neuen Volkswagen-Motor

Gestern wurde der brandneue Formel-3-Motor von Volkswagen seinem ersten richtigen Härtetest unterzogen. Auf der Strecke von Silverstone drehte der Brite Tom Blomqvist in einem Boliden von Carlin seine …

Palmer wechselt von Carlin zu DAMS, dem GP2-Meisterteam der Jahre 2011 und 2012

Palmer wechselt zu DAMS und greift nach dem Titel

DAMS stellt sich für die GP2-Saison 2014 - die vierte für den französischen Rennstall - neu auf. Neben dem Monegassen Stephane Richelmi, der bereits 2013 im Cockpit saß und ein weiteres …

Renault: Neben Volkswagen und Mercedes dritter Hersteller in der Formel-3-EM 2014

Formel-3-EM 2014: Renault, Oreca und Signature steigen zu

Renault gibt nach zehn Jahren Pause ein Comeback als Motorenhersteller in der Formel-3-Szene. In Zusammenarbeit mit Oreca bringt man für die Saison 2014 der Formel-3-Europameisterschaft einen brandneuen …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo