WTCR 2018: Peugeot stellt neuen 308 TCR vor

, 03.01.2018

Peugeot stellt seinen neuen 308 TCR vor, der in der WTCR-Saison 2018 eingesetzt werden soll - Eine Weiterentwicklung des 308 Racing Cup

Peugeot hat ein neues TCR-Fahrzeug entwickelt, das in der WTCR-Saison 2018 sein Debüt geben soll. Bei der Entwicklung des Boliden hat sich der französische Hersteller vom 308 Racing Cup inspirieren lassen, der erfolgreich in verschiedenen TCR-Serien eingesetzt wurde. Die Serienbasis ist der 308 GTi des französischen Herstellers.

Die Karosserie des 308 TCR wurde im Vergleich zum Vorgänger überarbeitet. Der größere Splitter springt dabei zuerst ins Auge. Die Franzosen haben aber auch an der Technik gefeilt. Das neue sequenzielle Sechsgang-Getriebe soll den 308 TCR zu neuen Höchstleitungen treiben. Außerdem hat Peugeot das Fahrwerk verbessert, um ein besseres Handling zu bieten.

Der neue 308 TCR wurde bereits auf der Rennstrecke getestet. Die Kundenteams werden das Fahrzeug voraussichtlich aber erst im April ausgeliefert bekommen. Der erste Lauf der WTCR-Saison 2018 findet vom 7. bis 8. April in Marrakesch statt. Die Kosten für die Anschaffung des neuen Autos belaufen sich auf 109.000 Euro ohne Steuern.

"Der Peugeot 308 Racing Cup hat die Genehmigung gehabt, um in TCR-Rennen eingesetzt zu werden", sagt Peugeot-Sportdirektor Bruno Famin." Die rasante Entwicklung der TCR-Meisterschaften und des Reglements haben uns inspiriert, die Entwicklung des Autos voranzutreiben." Der neue TCR-Bolide sei genau zum richtigen Zeitpunkt fertiggestellt worden, freut sich Famin. Er glaubt, dass der 308 TCR wettbewerbsfähig und haltbar sein wird. "Außerdem macht es großen Spaß, das Auto zu fahren."

Peugeot ist nicht der einzige Hersteller, der für die WTCR-Saison 2018 ein neues Auto angekündigt hat. Auch Honda will seinen Civic FK 8Type R an das aktuelle Reglement anpassen und verbessern. Volkswagen will ebenfalls an seinem Golf arbeiten und die Front des TCR-Fahrzeugs überarbeiten, damit sie den neuesten Entwicklungen am Serienfahrzeug entspricht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Das Duell zwischen Honda und Volvo geht sogar nach Ende der WTCC noch weiter

Herstellerduell mal anders: Volvo poltert gegen Honda

Nach dem Abschluss der WTCC-Saison 2017, dem letzten Jahr der bisherigen Tourenwagen-Weltmeisterschaft, haben sich die beiden Konkurrenten Volvo und Honda noch einmal in die Haare bekommen. Das Duell geht …

Zu teuer für die einen, zu restriktiv für die anderen: Fehlte der TC1 eine Identität?

WTCC-Boss: TC1-Reglement war ein Kompromiss

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) und ihr TC1-Reglement sind Geschichte. Laut WTCC-Chef Francois Ribeiro war das TC1-Reglement nur ein Kompromiss, der nach der S2000-Ära geschlossen wurde. Vor allem …

Die TC1-Autos der WTCC haben ausgedient

Wechsel zum TCR-Reglement: WTCC verliert WM-Status

Aus der Tourenwagen-WM WTCC wird 2018 der Tourenwagen-Weltcup WTCR, in dem das technische Reglement der TCR-Serie zur Anwendung kommt. Dieser Vorschlag des Serienpromoters Eurosport Events wurde am Mittwoch …

Die Tourenwagen-WM bekommt neue Autos, verliert aber den WM-Status

Neue Regeln: Das wird 2018 aus der Tourenwagen-WM (WTCC)

Das vorläufige Ende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ist besiegelt: Die Rennserie erhält zur Motorsport-Saison 2018 ein neues Reglement und verliert dadurch ihren WM-Status. Das ist das Ergebnis der …

Thed Björk entschied den WM-Kampf zu seinen Gunsten

WTCC Katar: Björk und Volvo sind Tourenwagen-Weltmeister

TextDie Titel in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 gehen nach Schweden. Rang vier im Hauptrennen auf dem Losail International Circuit in Katar reichte Thed Björk aus, um die Nachfolge von …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste …
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart richtig Sprit
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart …
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star Award 2021
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star …
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist bereits bekannt
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo