Wolff sagt zu: RoC hat die Dame für das Gruppenbild

, 20.10.2014

Die Formel-1-Testfahrerin nimmt als erste Dame überhaupt am Race of Champions auf Barbados teil und stapelt tief: "Wird schwierig, die Jungs zu schlagen"

Am Race of Champions (RoC) wird zum ersten Mal in der Geschichte eine Frau teilnehmen. Wie die Organisatoren am Montag bekanntgeben, wurde Formel-1-Testfahrerin Susie Wolff unter Vertrag genommen, um sich im Dezember auf Barbados mit den besten Piloten der Welt zu messen. "Ich freue mich so sehr darauf, wieder Rennen zu fahren", sagt Wolff, die sich 2014 auf ihre Pflichten bei der Entwicklungsarbeit konzentriert. "Ich habe bei Williams einen Vollzeit-Job, aber nichts kann das Adrenalin ersetzen."

Sie könne es kaum abwarten und sei wahnsinnig stolz, für die Veranstaltung ausgewählt worden zu sein, so die 31-Jährige weiter. "Natürlich wird es schwierig, diese Jungs zu schlagen, aber als Fahrerin will man immer den bestmöglichen Job abliefern. Trotzdem habe ich keine besonderen Erwartungen, schließlich war ich noch nie bei einer RoC-Veranstaltung dabei. Ich war auch noch nie auf Barbados, aber Mitte Dezember ist wohl nicht die schlechteste Zeit für einen sonnigen Ort", meint Wolff.

Auch Fredrik Johnsson ist angetan: "Wir sind froh, dass Susie eingeschlagen hat. Jeder, der den Motorsport verfolgt, wird darauf brennen, zu sehen, wie sie sich in unserem Feld der weltbesten Fahrer behauptet. Zweifellos wird Susie ihre Erfahrung in Autos mit und ohne Dach sehr nützlich sein", erklärt der Organisator. "Wir dürfen uns jetzt alle darauf freuen, sie in der Hitze von Barbados auf das Gaspedal treten zu sehen und wissen, dass sie im Dezember ein Publikumsliebling sein wird."

Wolff fuhr sieben Jahre für Mercedes in der DTM, kam über zwei siebte Plätze aber nie hinaus. Seit April 2012 ist sie als Entwicklungsfahrerin bei Williams unter Vertrag und nahm in dieser Saison für die Mannschaft aus Grove an Freien Trainings in Silverstone und Hockenheim teil. Bisher haben für das erste RoC auf Barbados Tom Kristensen, Romain Grosjean, Ryan Hunter-Reay, Jamie Whincup und Petter Solberg zugesagt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Michael Ammermüller siegt, doch Philipp Eng ist neuer Carrera-Cup-Champion

Eng kürt sich in Hockenheim zum Champion

Die Zuschauer auf dem Hockenheimring sahen ein packendes Saisonfinale des Porsche-Carrera-Cups, aus dem der Österreicher Philipp Eng (Project 1) als neuer Titelträger hervorging. Der …

Christian Engelhart holte einen weiteren Sieg im Porsche-Carrera-Cup

Engelhart siegt, Titelentscheidung erst am Sonntag

Der Porsche-Carrera-Cup garantiert Spannung bis zum Schluss, denn die Meisterschaft wird im letzten Rennen der Saison entschieden. Im 17. von 18 Läufen siegte Christian Engelhart (Konrad) mit seinem …

Rolf Derscheid und Michael Felhmer ist der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen

VLN: Beim Finale werden die Titel vergeben

Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring schreibt neben der Fahrerwertung, in der die offiziellen Meister gekürt werden, weitere Sonderwertungen aus. In der VLN-Produktionswagen-Trophäe, …

Sean Edwards verunglückte vor einem Jahr in Australien

Ein Jahr nach dem Tod: Edwards-Stiftung kämpft für …

Am heutigen Mittwoch (15. Oktober) jährt sich der Todestag von Sean Edwards zu ersten Mal. Vor genau einem Jahr war der britische Rennfahrer bei privaten Testfahrten im australischen Queensland als …

Die Rowe-Mannschaft feierte den zweiten VLN-Sieg in Folge

Rowe triumphiert beim DMV 250-Meilen-Rennen

Rowe hat das DMV 250-Meilen-Rennen, den neunten Saisonlauf der VLN Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring gewonnen. Christian Hohenadel und Maro Engel setzten sich mit ihrem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo