Droht im "neuen" Marrakesch im Rennen eine Prozession?

, 04.05.2016

Jose-Maria Lopez ist vom neuen Kurs in Marrakesch nur mäßig begeistert und befürchtet im Rennen eine Prozession: "Sehe keine guten Überholmöglichkeiten"

Beim siebten Gastspiel der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Marokko erwartet die Fahrer eine neue Herausforderung, denn der Kurs in Marrakesch wurde grundlegend umgebaut und deutlich verkürzt. Mit nur noch 2,971 Kilometern ist der Circuit Moulay El Hassan nun die kürzeste Strecke im WTCC-Kalender, und aufgrund ihrer Charakteristik für Weltmeister Jose-Maria Lopez nicht gerade der Garant für aufregende Rennen.

"Die neue Strecke wird sehr langsam sein. Wir werden nicht schneller als 200 km/h fahren", sagt der Citroen-Pilot. Teamkollege Yvan Muller bestätigt: "Wir werden nicht in den sechsten Gang schalten, vielleicht nicht einmal in den fünften." Doch der neue Kurs in Marrakesch wird nicht nur einer der langsamsten sein, auch gute Überholmöglichkeiten sucht Lopez vergebens.

"Die Strecke scheint recht schmal zu sein und hat keine großen Kurven, in denen man an seinen Rivalen vorbeigehen kann", meint der Argentinier. "Auf dem Papier sieht es so aus, als seien die Überholmöglichkeiten begrenzt", stimmt Muller seinem Teamkollegen grundsätzlich zu, "aber ein endgültiges Urteil erlaube ich mir da erst, nachdem ich zum ersten Mal dort gefahren bin."

Im Rennen könnte also eine Prozession drohen. Umso wichtiger ist aus Sicht von Lopez das Qualifying am Samstag. "Es wird sehr schwierig, vor allem im Qualifying, weil die Strecke so kurz ist. Die Zeiten werden sehr dicht beieinander liegen, und selbst der kleinste Fehler wird dich dort mehr kosten als anderswo", sagt er.

Aus Sicht des amtierenden Champions, der in den vergangenen beiden Jahren in Marrakesch jeweils ein Rennen gewonnen hatte, wäre der Umbau des einst 4,5 Kilometer langen Stadtkurses nicht unbedingt notwendig gewesen. "Ich habe die alte Strecke wirklich gemocht, so etwas gab es nicht noch einmal auf der Welt."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Sabine Schmitz kehrt am Nürburgring in die WTCC zurück

Sabine Schmitz: WTCC-Comeback auf dem Nürburgring

Die "Königin des Rings" kehrt in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zurück. Sabine Schmitz feiert bei den Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife (26. bis 28. Mai) ihr Comeback in der …

Honda und Lada dürfen in Marrakesch leichter antreten

Weniger Gewicht für Honda und Lada in Marrakesch

Die Neuberechnung des Kompensationsgewichts vor den Saisonrennen sieben und acht der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der nächsten Woche in Marrakesch (6.-8. Mai) dürfte den Fahrern und …

Rob Huff fordert mehr Kompetenz in der Rennleitung

Rob Huff fordert Fahrer-Rennkommissare in der WTCC

Honda-Pilot Rob Huff plädiert dafür, die Rennleitung der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zukünftig wieder mit ehemaligen Rennfahrern zu verstärken, damit eine einheitliche …

James Thompson greift in Marrakesch wieder ins Lenkrad

Thompsons Geburtstagsgeschenk: Cockpit für Marrakesch

James Thompson darf gleich nochmal ran: Der Brite vertrat Teamgründer Rene Münnich bereits beim WTCC-Rennen in der Slowakei, als dieser seinen Verpflichtungen in der Rallycross-Weltmeisterschaft …

Norbert Michelisz nahm wegen eines Motorschadens nicht am ersten Rennen teil

Michelisz: Lokalmatador "Norbi" wird zum tragischen Helden

Sein Heimspiel am Hungaroring hatte sich Norbert Michelisz ganz anders vorgestellt. Im Eröffnungsrennen rauchte sein Honda gleich in der Einführungsrunde mit einem Turboschaden ab, im Hauptrennen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo