Favorit in der WTCC 2017: Michelisz bleibt zurückhaltend

, 15.02.2017

Honda-Werkspilot Norbert Michelisz will nicht mit zu viel Optimismus in der WTCC-Saison 2017 gehen: Der Teamkollege und die Volvo-Piloten auf Augenhöhe?

Nach dem Abschied von Weltmeister Jose-Maria Lopez und dem in der WM zweitplatzierten Yvan Muller sucht die WTCC nach neuen Helden. Nimmt man den Gesamtstand des vergangenen Jahres als Grundlage, so dürften die Honda-Werkspiloten Tiago Monteiro und Norbert Michelisz die großen Favoriten in der Saison 2017 sein. Das Duo konnte sich gemeinsam mit Sebastien-Loeb-Pilot Mehdi Bennani als schnellste Verfolger etablieren.

"Das Potenzial ist in unserem Auto sicherlich vorhanden. Wir müssen es nur abrufen", zeigt sich Michelisz zuversichtlich. Honda hat für die neue WTCC-Saison umfassende Verbesserungen für den Civic erarbeitet. "Ich gehe aber niemals zu optimistisch in eine Saison", so der Ungar. "Wir müssen konzentriert arbeiten und mit den Füßen auf dem Boden bleiben. Dann kann es klappen. Wenn wir alles so umsetzen, wir wir es uns denken, dann können wir bestimmt um den Titel mitkämpfen."

Michelisz mag sich in der Diskussion um mögliche Titelanwärter für die Saison 2017 nicht selbst in die Topposition reden. Der 32-Jährige hat andere auf der Rechnung. "Meinen Teamkollegen Tiago auf jeden Fall", sagt er. "Er hat im Vorjahr gezeigt, dass er ein bärenstarker Fahrer ist. Er hat sich 2015 und 2016 erheblich gesteigert. Außerdem habe ich Rob Huff und die Volvo-Fahrer auf der Rechnung. Man kann es nicht auf einen Fahrer fokussieren. Sechs bis acht Piloten werden ganz vorne dabei sein", so der Honda-Werksfahrer.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Norbert Michelisz glaubt, dass das Joker-Format in Vila Real funktionieren kann

Norbert Michelisz: Joker-Runde "wirklich gute Idee"

Als die FIA Anfang Dezember die Joker-Runde für die WTCC-Rennen in Marrakesch und Vila Real ankündigte, war die Überraschung groß. Auf den beiden Stadtkursen soll jeder Fahrer einmal im …

Mehr Zeit für die Familie: Yvan Muller schließt ein WTCC-Comeback aus

Yvan Muller stellt klar: Es gibt kein WTCC-Comeback

Nach Medienberichten über einen Test von Yvan Muller für das WTCC-Team von Volvo waren Spekulationen über ein mögliches Comeback des Rekordweltmeisters in der Tourenwagen-WM aufgekommen. …

Die Nordschleife zählt für Norbert Michelisz zur größten Herausforderung

Michelisz: Nordschleife "auf einem anderen Level" als Macao

In den Anfangszeiten der Tourenwagen-WM war das Saisonfinale in Macao stets der Höhepunkt des WTCC-Jahres, doch seit man dem Guia Circuit den Rücken kehrte, gibt es keine vergleichbare …

Die WTCC wird 2017 nicht nach Schanghai zurückkehren

WTCC 2017: China-Rennen wechselt nach Ningbo

Der Rennkalender der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) steht vor einer Veränderung. Die Veranstaltung in China, die ursprünglich am 14. und 15. Oktober auf dem Schanghai International Circuit …

WTCC-Sieger Sebastien Loeb: So weit wäre es fast nicht gekommen

Sebastien Loeb: WTCC-Karriere hätte es fast nicht gegeben

Nach neun Titelgewinnen in Folge in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) wechselte Sebastien Loeb Anfang 2014 mit Citroen in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) und war auch dort erfolgreich. Doch dieses …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und 1000 PS
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und …
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und über 350 km/h
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und …
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die Revolution
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die …
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo