Jose-Maria Lopez: Ballastgewicht im Nassen kein Nachteil

, 01.04.2016

Jose-Maria Lopez erklärt nach seiner Bestzeit beim Test in Le Castellet, dass die 80 Kilogramm Erfolgsballast für Citroen im Nassen sogar ein Vorteil sind

Normalerweise gilt im Motorsport das Motto: Je leichter, je schneller. Doch das ist kein Pauschalurteil, wie WTCC-Champion Jose-Maria Lopez am Freitag nach seiner Bestzeit beim verregneten Test der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Le Castellet erklärte. "Mit dem Gewicht in Auto liegen uns diese Bedingungen sogar besser."

Aufgrund ihrer Erfolge in der vergangenen Saison müssen die Citroen C-Elysee bei den ersten beiden Rennwochenende der WTCC-Saison 2016 mit vollem Kompensationsgewicht fahren, welches in diesem Jahr von 60 auf 80 Kilogramm erhöht wurde. Alle anderen Autos dürfen mit dem Minimalgewicht von 1.100 Kilogramm antreten.

Doch im Nassen muss das kein Nachteil sein. "Durch das Gewicht haben wir bessere Traktion und verlieren in den Kurven nicht so viel, da die Geschwindigkeiten langsamer sind", erläutert Lopez. "Wir sind etwa 14 Sekunden langsamer als im Trockenen gefahren. Wenn die Strecke trocken ist, macht das einen größeren Unterschied", sagt der Argentinier. "Daher hoffen wir, dass es regnet." Dieser Wunsch könnte ihm am Sonntag bei den Rennen sogar erfüllt werden.

Dabei war Lopez laut eigener Aussage früher alles andere als ein Regenspezialist. "Zu Beginn meiner Karriere habe ich mir immer Sorgen gemacht, wenn es regnete. Heute setze ich mich ins Auto und versuche, so schnell wie möglich zu fahren."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

So geordnet dürfte es beim Start von MAC3 nicht zugehen

WTCC-Piloten über MAC3: Am Start wird's eng

Am morgigen Samstag feiert das neue Team-Zeitfahren MAC3 beim Saisonauftakt der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Le Castellet seine Premiere. Und dabei dürfte es vor allem nach dem Start eng …

Fredrik Ekblom und Volvo stehen in Nassen noch ganz am Anfang

Kaum Erfahrung in Nassen: Schwieriger Start für Volvo

Mit einer, vorsichtig formuliert, zurückhaltenden Vorstellung ist Volvo in das erste Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) gestartet. Beim Test in Le Castellet, der am Freitagvormittag …

Jose-Maria Lopez kam im Nassen am besten zurecht (Archivbild)

WTCC Le Castellet: Weltmeister Lopez im nassen Test vorne

WTCC-Champion Jose-Maria Lopez (Citroen) macht beim Auftakt der Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2016 da weiter, wo er im vergangenen Jahr aufgehört hat. Beim Test in Le Castellet, der bei Regen und …

2016 ist erstmals Le Castellet Austragungsort des Saisonauftakts

WTCC-Rennvorschau Le Castellet: Neustart in Frankreich

Am kommenden Wochenende startet die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in die Saison 2016 , und abermals ist ein neuer Kurs Austragungsort des Saisonauftakts. Nach Marrakesch 2014 und Termas de Rio Hondo …

Yvan Muller stellt den Circuit Paul Ricard vor

WTCC Le Castellet: Eine Runde mit Yvan Muller

An diesem Wochenende ist die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zum dritten Mal auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet zu Gast, doch zum ersten Mal findet in Südfrankreich der Saisonauftakt …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo