Yvan Muller: WTCC-Titel Nummer fünf ist 2016 das Ziel

, 03.12.2015

Yvan Muller will im nächsten Jahr in der WTCC einen neuen Anlauf auf WM-Titel Nummer fünf unternehmen: "Aber Jose ist ein schneller Fahrer"

Zweimal musste sich Yvan Muller (Citroen) in den vergangenen beiden Jahren im Kampf um den Meistertitel in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) seinem Teamkollegen Jose-Maria Lopez geschlagen geben, doch resigniert hat der Franzose deshalb noch nicht. Muller ist fest entschlossen, 2016 im Teamduell das Blatt zu wenden und sich WTCC-Titel Nummer fünf zu holen.

"Wenn das nicht meine Absicht wäre, hätte ich keinen neuen Vertrag unterschrieben. Natürlich will ich das erreichen", sagt Muller, der auch 2016 zusammen mit Weltmeister Lopez für das verkleinerte Werksteam von Citroen an den Start gehen wird.

Muller weiß aber auch, dass er mit "Pechito" Lopez eine harte Nuss zu knacken hat. "Jose ist ein schneller Fahrer. Er strotz vor Selbstvertrauen und war in den vergangenen beiden Jahren der schnellste Fahrer in der Meisterschaft. Es wird also schwierig", sagt Muller. "Aber ich möchte diese Herausforderung annehmen."

Um diese Herausforderung auch zu bewältigen, müsste sich Muller vor allem im Qualifying steigern. Dort hatte Lopez in diesem Jahr erneut den Grundstein für seinen Titelgewinn gelegt. Sieben Mal startete der Argentinier von der Pole-Position ins erste Rennen, das er dann jeweils auch gewann.

Muller kam hingegen nur auf drei Pole-Positions, denen zwei Siege in Rennen eins folgten. Die übrigen vier Saisonsiege fuhr der Franzose in den zweiten Rennen ein.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Francios Ribeiro verspricht für 2017 einen neuen Hersteller

WTCC: 2017 kommt der nächste neue Hersteller

Der Ausstieg von Citroen, die Ende 2016 die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) verlassen, wird offenbar nahtlos kompensiert. Denn laut Serienchef Francois Ribeiro wird 2017 ein neuer Hersteller in die …

Wo die WTCC-Saison 2016 beginnen wird, steht offiziell noch nicht fest

WTCC-Kalender 2016 bestätigt - Auftaktrennen noch offen

Bei seiner heutigen Sitzung in Paris hat der Motorsportweltrat des Automobilweltverbands FIA den Kalender für die Saison 2016 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft genehmigt. Dieser deckt sich in weiten …

Mehdi Bennani verpasste nur knapp die Privatfahrerkrone

Bennani: Trotz Niederlage im Titelkampf "sehr zufrieden"

Der Kampf um den Titel in der Privatfahrerwertung war die spannendste Entscheidung in der Saison 2015 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Die beiden Titelrivalen Norbert Michelisz (Zengö-Honda) …

Volvo S60 Polestar drehte seine ersten Runden außerhalb von Schweden

Volvo: Erster WTCC-Test außerhalb von Schweden

Nachdem Volvo den S60 Polestar, mit dem der Autohersteller 2016 in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) einsteigen will, bisher ausschließlich in der schwedischen Heimat getestet hatte, floh das …

Sotschi soll im März die WTCC-Saison 2016 eröffnen

WTCC-Kalender 2016: Saisonauftakt in Sotschi geplant

Auftakt in Russland, Finale erneut in Katar und nur eine neue Rennstrecke: Das sind die wichtigsten Fakten zum Rennkalender der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016. Dieser wird zwar erst am morgigen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo