VLN: 187 eingeschriebene Autos für die Saison 2017

, 18.03.2017

Aufwärtstrend bei der VLN: Eine Woche vor dem Saisonstart auf der Nürburgring-Nordschleife sind schon 187 Fahrzeuge in der Meisterschaft eingeschrieben

Genau eine Woche vor dem Start der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring in ihre 41. Saison, der 63. Westfalenfahrt am 25. März, sind insgesamt 187 Fahrzeuge in der weltweit größten Breitensport-Rennserie eingeschrieben. Das sind 32 Einschreibungen mehr als zum gleichen Zeitpunkt 2016.

"Das Interesse an der VLN ist ungebrochen", bekräftigt der VLN-Generalbevollmächtigte Karl Mauer. "Die Anzahl der eingeschriebenen Fahrzeuge liegt sieben Tage vor dem Saisonauftakt deutlich über dem Vorjahresniveau. Die VLN setzt den Trend der Saison 2016 also weiter fort und befindet sich, allen Unkenrufen mancher Kritiker zum Trotz, weiter im Aufwind."

In der VLN gehen Fahrzeuge unterschiedlichster Hubraum- und Leistungsklassen an den Start. Die enorme und einzigartige Bandbreite erstreckt sich vom seriennahen Tourenwagen bis hin zum ausgewachsenen GT3-Rennboliden. Vor allem die Cup-Klassen sorgen in der VLN seit Jahren für packenden Sport auf der Nordschleife. Auch 2017 organisieren BMW, Opel, Porsche und Toyota in der VLN wieder fünf Cups, in denen bis heute 50 Fahrzeuge eingeschrieben sind.

Einen weiteren Löwenanteil stellen unverändert die Produktionswagen dar. Das 1994 von der VLN ins Leben gerufene Reglement für kostengünstige seriennahe Tourenwagen (seinerzeit noch unter dem Namen VLN-Serienwagen) erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Für 2017 haben die Teams 39 Produktionswagen in den unterschiedlichen Hubraumklassen eingeschrieben.

Eine große Zukunft wird der TCR in der VLN vorausgesagt. Das weltweit einheitliche Reglement für Rennfahrzeuge mit Zwei-Liter-Turbomotoren debütiert 2017 in der Langstreckenmeisterschaft mit einer eigenen Klasse. Am Start sein werden Fahrzeuge der Marken Audi, Honda, Opel, Peugeot, Seat und Volkswagen. Die Zahl der Einschreibungen beläuft sich aktuell auf elf Fahrzeuge.

Noch bis zum dritten Saisonlauf, dem 59. H&R-Cup am 24. Juni 2017, haben die Teams Zeit und Gelegenheit, ihre Autos in die VLN einzuschreiben. Nur so nehmen sie an der Geldwertung teil, mit der die VLN die erfolgreichsten Fahrerinnen und Fahrer am Ende der Saison mit Preisgeldern belohnt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Dörr bringt einen Lamborghini Huracan Super Trofeo zum 24h-Rennen

Offiziell: Dörr Motorsport zurück auf der Nordschleife

Dörr Motorsport ist zurück beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Mit der Marke Lamborghini und dem Reifenhersteller Giti Tire, der mit dem größten Rennen der Welt seine …

Im Brünnchen ist (fast) wieder alles beim Alten

Rückbau im Brünnchen: Nordschleifen-Kies ist zurück

Der Nordschleifen-Kies ist zurück! Im Streckenabschnitt Brünnchen sind in dieser Woche die Bagger wieder angerollt. Die zugepflasterte Auslaufzone wurde zu einem Großteil wieder …

Ende Mai wird das 24-Stunden-Rennen wieder viele Motorsportfans begeistern

Noch mehr als 2016: 24-Stunden-Rennen live auf RTL-Kanälen

Die Mediengruppe RTL bleibt dem größten Autorennen der Welt treu und verlängert den Vertrag mit der _wige MEDIA AG um weitere zwei Jahre (plus Option bis 2019). Das 24-Stunden-Rennen am …

Die VLN gibt 2017 auch auf Facebook mit Livebildern Gas

VLN 2017: Livestream in zwei Sprachen statt TV-Übertragung

Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring startet am 25. März 2017 in ihre 41. Saison, und die 63. ADAC Westfalenfahrt, der erste Lauf des Jahres, markiert einen Meilenstein in der …

Das Wochenspiegel-Team will mit dem Ferrari 488 GT3 nicht bloß hinterherfahren

Wochenspiegel-Pilot Weiss: Bei falscher BoP sind wir weg

Es ist eine gewaltige Umstellung für die VLN-Fans, künftig vom "Wochenspiegel-Ferrari" zu sprechen. Das WTM-Team (das M steht ab sofort für Monschau und nicht mehr für Manthey) ging zehn …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo