Rob Huff will noch nicht über WTCC-Titel reden

, 18.05.2016

Der Honda-Pilot zeigt sich in starker Form und gilt als ernsthafter Anwärter auf seinen zweiten WTCC-Titel nach 2012 - Ergebnisse müssen am Nürburgring bestätigt werden

Trotz zwei Siegen in acht Rennen, darunter ein Start-Ziel-Sieg im Hauptrennen in Marokko, will sich Honda-Pilot Rob Huff noch keine Gedanken über einen zweiten Titelgewinn in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) machen. Huff liegt aktuell 40 Punkte hinter dem amtierenden Champion José María López. Mit seinem Sieg in der Regenschlacht von Marrakesch setzte der Brite ein deutliches Statement in Sachen Meisterschafts-Ambitionen.

Laut Huff könnte aber der Verlust von 25 möglichen Punkten in Ungarn seinen Versuch vereiteln, zum zweiten Mal nach 2012 den Titel zu gewinnen. "Es ist zu früh, um darüber nachzudenken" sagt Huff. "Bei den vergangenen Rennen haben wir einige Punkte liegen gelassen, so zum Beispiel in Ungarn, als mich die Durchfahrtsstrafe 25 mögliche Punkte gekostet hat."

Vor dem Höhepunkt auf der Nürburgring-Nordschleife in der kommenden Woche ist gerade einmal ein Drittel der WTCC-Saison absolviert, wie auch Huff weiß: "Die Saison ist lang, wir sind erst vier Rennwochenenden gefahren." Alle drei Honda-Fahrer seien gut in Form, so der Brite und hebt dabei besonders Tiago Monteiro hervor. "Daher greifen wir weiter an. Wir geben nicht auf, treiben die Entwicklung voran und feiern in diesem Jahr hoffentlich noch mehr Dreifachsiege."

Huffs Honda-Teamkollege Monteiro liegt im Kampf um den WTCC-Titel als Zweiter 14 Punkte hinter López, während Norbert Michelisz 13 Punkte Rückstand auf Huff hat.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tom Coronel absolviert am Nürburgring ein wahres Mammutprogramm

Tom Coronel über die Nordschleife: Man muss Angst haben

Kommende Woche gastiert die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) am Nürburgring. Für viele Piloten ist die legendäre Nordschleife die absolute Lieblingsstrecke im diesjährigen …

Für Nick Catsburg ist die Eau Rouge keine Mutkurve mehr

Warum Eau Rouge gegen die Nordschleife Kinderkram ist

Fragt man nach der ultimativen Mutkurve auf den Rennstrecken dieser Welt, wird oft die Eau Rouge in Spa-Francorchamps genannt. Und viele Jahre lang war der schnelle Bergauf-Kick zu recht eine der …

Nick Catsburg wird einen der werksunterstützten BWM von Rowe fahren

WTCC Nürburgring: Drei Piloten starten auch beim 24h-Rennen

Auch in diesem Jahr sind drei Piloten die beiden Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf der Nürburgring-Nordschleife nicht genug. Tom Coronel, Rob Huff und Nick Catsburg starten …

Thed Björk freut sich auf die Rennen auf der Nordschleife

Thed Björk: Die Nordschleife ist nicht beängstigend

Mit der Nürbrugring-Nordschleife erwartet die Fahrer der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in der nächsten Woche eine der größten Herausforderungen in der Saison 2016. Volvo stellt …

Roberto Ravaglia schaute sich das Rennen angespannt vom Kommandostand an

Roberto Ravaglia: Coronel hatte alles unter Kontrolle

Das Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Marrakesch wurde nicht nur für Tom Coronel zu Bewährungsprobe, sondern auch für die Fingernägel seines Teamchefs …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo