Tom Coronel bei Test in Vallelunga schnell unterwegs

, 19.03.2016

Mit einem Privattest in Vallelunga hat sich Routinier Tom Coronel auf die WTCC-Saison 2016 vorbereitet - Schnelle Rundenzeit im ROAL-Chevrolet

Am gestrigen Freitag begann auch für Tom Coronel die Vorbereitung auf die Saison 2016 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2016. Mit seinem Team ROAL und seinem Chevrolet Cruze ging das Urgestein der WTCC bei einem Privattest im italienischen Vallelunga auf die Strecke und zog anschließend ein positives Fazit.

"Es war ein ordentlicher Test. Wir sind mit drei neuen Reifensätzen viele Runden gefahren", sagt Coronel, dessen Verbleib in der WTCC erst Anfang März festgestanden hatte. Zwar gab es beim Test in Vallelunga keine offiziellen Zeiten, doch glaubt man den Aussagen des Niederländers, dann war er flott unterwegs.

"Ich bin wirklich zufrieden, denn ich bin eine Rundenzeit von 1:37.04 gefahren. Das scheint recht gut zu sein, denn mein Teamchef ist sehr zufrieden", sagt Coronel mit Blick auf Teamchef Roberto Ravaglia.

Diese, wohlgemerkt inoffizielle Zeit, lässt in der Tat aufhorchen, denn beim offiziellen WTCC-Test Anfang März an gleicher Stelle war Mehdi Bennani (SLR-Citroen) in 1:37.000 Minuten die Bestzeit gefahren.

Coronels Chevrolet Cruze präsentierte sich beim Test in Vallelunga noch im komplett schwarzen Gewand. Erst am Wochenende wird das Auto in den Werkshallen von ROAL mit Klebefolien im charakteristischen gelb "lackiert".

Neben Coronel, der in der WTCC-Saison 2016 der einzige Fahrer von ROAL sein wird, war das italienische Team in Vallelunga auch mit einem BMW M6 GT3 auf der Strecke.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Volvo präsentierte sich beim Test auf Augenhöhe mit der Konkurrenz

WTCC-Champion von starker Pace der Volvo nicht überrascht

Aus dem Stand konkurrenzfähig: Mit der starken Vorstellung bei offiziellen Test der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) Anfang März im italienischen Vallelunga haben die Neueinsteiger von Volvo …

Mehdi Bennani will nicht ewig Privatfahrer in der WTCC sein

Mehdi Bennani: Werksfahrer oder WTCC-Ausstieg

Nach sieben Jahren als Privatfahrer in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) will Mehdi Bennani (SLR-Citroen) seine Karriere vorantreiben. Der Marokkaner drängt mit Nachdruck auf einen …

Tom Chilton fand 2016 im Team von Sebastien Loeb eine Heimat

Tom Chilton: SLR war nicht die einzige Option

"Ich werde im nächsten Jahr im Fahrerlager sein, kann aber noch nicht sagen wo" - mit diesen Worten hatte sich Tom Chilton nach dem Saisonfinale der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2015 in …

Nick Catsburg will 2016 in der WTCC zulegen

Nick Castburg: Mit mehr Erfahrung aufs WTCC-Podium

Mehr Konstanz im Rennen und Podiumsresultat: Das sind die Ziele von Lada-Werksfahrer Nick Catsburg in seiner ersten vollen Saison in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Nachdem der Niederländer …

Loeb fühlt sich nach zwei Jahren in der WTCC für die Rallycross-WM gerüstet

Sebastien Loeb glaubt: WTCC-Erfahrung hilft im Rallycross

Mit dem Wechsel in die Rallycross-Weltmeisterschaft schlägt der frühere WTCC-Pilot Sebastien Loeb in diesem Jahr ein neues Kapitel in seiner vielfältigen Rennkarriere auf. Und dabei will der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo